ISE 2019 - Unsere Preview | Beamershop24 Blog

ISE 2019 – Unsere Preview

LG HU85L – Neuer LG Beamer auf der CES 2019
08.01.2019
Acer PD1520i – Acer LED Beamer mit 2000 Lumen
30.01.2019

Es ist wieder soweit, am 05. Februar öffnet die ISE 2019 in Amsterdam ihre Pforten für das große Fachbesucher Publikum aus der AV Technik Branche. Eine Vielzahl von Herstellern präsentiert auf der Integrated Systems Europe ihre neuen Produkte aus den Bereichen Videotechnik mit Displays und Projektoren, Audiotechnik oder Connectivity. Die Hallen der RAI in Amsterdam beherbergen bis zum 08. Februar mehr als 1300 Aussteller aus aller Herren Länder, die Ihre neue Produkte und natürlich ebenso Lösungen präsentieren. Die ISE ist die größte Messe dieser Art in Europa. Somit erwarten wir wieder viele neue Produkte und Inspirationen für neue Lösungen und Anwendungen.

Panasonic

Wie in jedem Jahr wird Pansonic sicher auch in diesem Jahr wieder mit einem Eyecatcher aufwarten. Der japanische Hersteller zeigt auf der ISE 2019 eine Fülle von Produkten, darunter Displays, Projektoren und Sicherheitstechnik. Der Eyecatcher ist in den letzten Jahren eine spektakuläre Bühnenshow gewesen, bei denen die Panasonic Displays und Projektoren eine tragende Rolle spielten. In diesem Jahr erwarten wir die neuen, kompakten Laser-Projektoren der Panasonic PT-VZM60 Serie.

Die neue Panasonic PT-VMZ60 Serie.

Die LCD Beamer bieten kompakte Abmessungen gepaart mit einer flexiblen Optik und einer langlebigen Laser-Lichtquelle. Die Serie wird aus mehreren Geräten bestehen, die sich in Sachen Auflösung, Lichtleistung und Features unterscheiden. Sie beinhaltet die folgenden Modelle:

Panasonic PT-VMZ60 Panasonic PT-VMZ50 Panasonic PT-VMZ40 Panasonic PT-VMW60 Panasonic PT-VMW50
Auflösung WUXGA WUXGA WUXGA WXGA WXGA
Lumen 6000 5000 4500 6000 5000
Kontrast 3.000.000:1 3.000.000:1 3.000.000:1 3.000.000:1 3.000.000:1
Lichtquelle Laser Laser Laser Laser Laser
Zoom 1,6fach 1,6fach 1,6fach 1,6fach 1,6fach
Digital Link

Welche Neuigkeiten wir zur ISE in Sachen Panasonic Display oder Panasonic Projektor wir noch erwarten dürfen, sehen wir in Amsterdam.

Panasonic Beamer

Panasonic Displays

 

Epson

Neben Panasonic wird auf der ISE 2018 Epson ebenfalls mit einem großen Stand aufwarten. Der Projektoren Spezialist launcht zur ISE gewöhnlich speziell Neuheiten aus dem Installationsprojektor Segment. In diesem Jahr wird diese Tradition mit den zwei neuen Modellen Epson EB-L20000U und Epson EB-L12000Q fort. Es sind zwei 3LCD Laser Hochleistungsprojektoren mit 20.000 beziehungsweise 12.000 Lumen. Mit den neuen Modellen, schließt Epson stärker zur Konkurrenz der DLP Installationsprojektoren auf, die bereits in diesen Leistungsklassen vertreten sind. Damit rundet Epson sein Portfolio im Bereich der Installationsprojektoren spürbar ab.

Epson EB-L20000U Epson EB-L12000Q
Auflösung WUXGA 4K
Lumen 20.000 12.000
Kontrast 2.500:1 1.200:1
Lichtquelle Laser Laser
HDR Kompatibilität (PQ & HLG)
360° Installation
BT.709 & natürliche Farben Modus
Kompatibel mit 12G-SDI Signal
Geometrie Korrektur & Edge Blending
Gekapselter, optischer Block

Neben den großen Installationsprojektoren könnte es ebenso weitere Laser Beamer in der Größenordnung der Epson EB-L600er Serie geben, mit den Epson auf der ISE 2018 überzeugte.

Der Epson EB-L12000Q – ein 4K-Laser-Projektor mit 12.000 Lumen.

Des Weiteren sind neue Lösungen für den Ultrakurzdistanz Einsatz angekündigt und Geräte für den POS (Point of Sales) Einsatz. Neue Lösungen für den ultraportablen Einsatz soll es ebenfalls geben. Wir sind gespannt, was uns in diesen Bereichen erwartet.

Epson Beamer

 

Sharp

Der japanische Display Hersteller präsentiert auf der ISE 2019 sein neues Windows Collaboration Display, kurz WCD, an. Sharp stellt als erfahrener Display Produzent die Hardware für die Display Lösung. Das Display selbst wird von weiteren technischen Features wie IoT-Sensoren aufgewertet, die in Zusammenarbeit mit Microsofts Azure Digital Twins Software die unterschiedlichsten Außeneinflüsse um das Display herum erfassen können. Damit ist das Windows Collaboration Display von Sharp beispielsweise in der Lage die Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit zu messen. Dies erleichtert die Anpassung der Raumtemperatur. Diese wird beispielsweise bei der Arbeit in Teams anders wie in kleineren Gruppen beeinflusst. Somit bietet das Sharp Display die Möglichkeit die Umgebung optimal dem Arbeitsplatz anzupassen.

Das neue Sharp Windows Collaboration Display.

Dank der Windows Plattform ist der Einsatz weiterer Tools wie zum Beispiel Office 365, was bereits implementiert ist, kein Problem. Das Sharp WCD bietet eine Größe von 70 Zoll und ist damit hervorragend für collaboratives Arbeiten geeignet. Das WCD setzt auf eine 4K-Auflösung mit einer 30-Punkt P-CAP-Touch-Technologie, die ein natürliches Touch Gefühl vermittelt.

Wir sind gespannt, welche weiteren Neuheiten Sharp auf seinem Messestand präsentiert.

Sharp Displays

 

Optoma

Der taiwanesische Projektoren-Hersteller hat auf der CES 2019 bereits seinen neuen 4K-Ultra-Short Laser-Beamer, den Optoma P1 vorgestellt. Daher ist damit zu rechnen, dass das neue Modell ebenfalls dem europäischen Publikum präsentiert wird. Der Optoma P1 ist ein für das Heimkino oder besser gesagt, das Wohnraum Kino optimiertes Gerät, welches nicht nur die bewährte Projektionstechnologie von Optoma, sondern ebenfalls die Audiotechnologie von Nuforce, Optomas Audio Sparte, beinhaltet. Damit bietet der Hersteller nun eine Verschmelzung seiner beiden Produktgruppen an, die im heimischen Wohnzimmer für eine tolle Heimkinoatmosphäre sorgen und ebenfalls als TV Ersatz dient. Dank der Lautsprecher ersetzt er zudem die Soundbar. Die europäische Version des Projektors wird nach der Optoma Pressemitteilung zu urteilen, Optoma UHZ65UST heißen. Er bietet die beim P1 genannten Eigenschaften. Damit wird beim UHZ65UST die Namensgebung den in Europa üblichen Bezeichnungen angepasst.

Der Optoma P1 wurde bereits auf der CES vorgestellt.

Es kommen allerdings noch weitere Laser Beamer mit Optomas DuraCore Technologie hinzu. Im Bereich Gaming der Optoma 4K550ST mit Short-Throw Optik und der Optoma ZK750.

Im Installationsbereich werden ebenfalls weitere Modelle vorgestellt: Der Optoma ZH420UST (Full HD, 4000 Lumen, Short-Throw), der Optoma ZH506 (Full HD, 5000 Lumen) und der Optoma ZU550T (Full HD, 5500 Lumen).

Natürlich wird dies nicht alles sein, was Optoma zu bieten hat. Im vergangenen Jahr hat Optoma das erste Mal seine LED Walls präsentiert. Daher werden die Optoma LED Walls dieses Jahr wieder in Szene gesetzt. Die zwei neuen LED Walls Optoma FHD20422 (2 mm Pixel Pitch) und Optoma FHD153169 (1,5 mm Pixel Pitch) wurden gegenüber den Vorjahresmodellen überarbeitet und verbessert.

Damit stellt Optoma auf der ISE 2019 eine Fülle an neuen Produkten vor.

Optoma Beamer

Optoma LED Walls

 

BenQ

Der Projektor und Display Spezialist BenQ ist ebenfalls auf der ISE 2019 in Amsterdam vertreten. Er wird dort neue Projektoren und Displays vorstellen. Zu den neuen Projektoren zählen beispielsweise zwei neue Heimkino-Projektoren, der BenQ W2700 und der BenQ W2000+.

Der neue BenQ W2700 mit 94%iger DCI-P3 Farbraumabdeckung.

Der BenQ W2700 bietet in Sachen Bildqualität eine Fülle an Eigenschaften, die ein hervorragendes Bild vermuten lassen. Hierzu zählt seine 95%ige DCI-P3 und die Rec. 709 Farbraumabdeckung. Ebenso unterstützt er HDR10 und Hybrid Gamma Log. Damit liegt er als 4K-Beamer qualitativ noch oberhalb der aktuell erhältlichen BenQ 4K-Beamer TK800 und W1700.

Der BenQ W2000+ ist eine Weiterentwicklung des BenQ W2000. Allerdings dieses Mal in einem schwarzen Chassis und mit dem WirelessHD Set. Das schwarze Chassis eignet sich am besten für den Einsatz im Heimkinoraum beziehungsweise dem Heimkinokeller. Für den Wohnzimmer Einsatz ist es in dem Fall weniger interessant.

Ein weiterer neuer Projektor ist der BenQ GV1. Als kleiner, kompakter LED Beamer bietet der GV1 verschiedene Einsatzmöglichkeiten, die durch seinen integrierten Akku deutlich ausgeweitet werden. Dank dem Akku ist er nicht durch das Netzkabel an einen Platz gebunden. Und in Sachen Konnektivität bietet er mit WLAN, AirPlay und USB-C attraktive Schnittstellen. Abgerundet wird er durch einen integrierten Lautsprecher.

BenQ Beamer

BenQ Displays

 

Casio

Ein Projektor Hersteller, der auf der Integrated Systems Europe nicht fehlen darf, ist Casio. Der japanische Hersteller setzt seit einigen Jahren ausschließlich auf die Laser-LED-Hybrid Technologie und hat sich als erster Projektor Hersteller komplett aus dem Bereich der Beamer mit Lampe zurückgezogen.

Die neue Casio Superior Serie.

Nachdem im vergangenen Jahr keine neuen Projektoren gelauncht wurden, sind nun neue Geräte am Horizont aufgetaucht. Seitens Casio handelt es sich um die neue Superior Serie. Aktuell beinhaltet sie vier neue Modelle, die mit der Core Serie vergleichbar sind. Die vier neuen Modelle sind:

Casio XJ-S400UN Casio XJ-S400U Casio XJ-S400WN Casio XJ-S400W
Auflösung WUXGA WUXGA WXGA WXGA
Lumen 4000 4000 4000 4000
Kontrast 20.000:1 20.000:1 20.000:1 20.000:1
Lichtquelle Laser-LED-Hybrid Laser-LED-Hybrid Laser-LED-Hybrid Laser-LED-Hybrid
Zoom 1,7x 1,7x 1,7x 1,7x
optionales WLAN

Die Modelle mit optionaler WLAN Funktion können nun über eine Application vom Rechner und gegebenenfalls dem Smartphone verbunden und administriert werden. Diese Eigenschaften sind speziell auf den Schulalltag ausgelegt. Eine Moderationsfunktion ist ebenfalls gegeben, womit der Lehrer den Schülern beispielsweise die Möglichkeit gibt, ihren Content zu projizieren. Daran ist zu erkennen, dass die Casio Superior Serie, speziell die Modelle mit Netzwerk Option, gut für Lehrkräfte geeignet ist.

Im gleichen Atemzug wurden zusätzlich weitere Geräte aus dem Bereich Ultra-Short-Throw Projektor und der Advanced Serie angekündigt. Hierzu sind aktuell jedoch noch keine Daten veröffentlicht worden. Daher dürfen wir gespannt sein, ob sie ebenfalls auf der ISE 2019 gezeigt werden.

Casio Beamer

 

Acer

In diesem Jahr ist Acer ebenfalls wieder auf der ISE anzutreffen, allerdings auf dem Stand von Aopen, welches ein Teil der Acer Gruppe ist. Unter anderem stellt Acer eine Reihe neuer Projektoren vor, die in den kommenden Monaten das Portfolio updaten oder ergänzen.

Der neue Acer PD1520i. Ein LED Full HD Beamer mit 2000 Lumen.

Ein Beamer, von dem wir vorab wissen, ist der neue Acer PD1520i. Er bietet gegenüber den aktuellen Acer Projektoren die Besonderheit, dass es sich um einen LED Beamer mit 2000 Lumen Lichtleistung handelt. Damit schlägt er im Moment selbst den LED Beamer Primus LG, der aktuell mit 1400 Lumen bei seinem LED Spitzenmodell, dem LG Largo 2.0, liegt. Der Acer PD5210i ist im Gegensatz zum Largo allerdings kein reiner Heimkino-Beamer. Dafür verzichtet er auf Features wie die Zwischenbildberechnung. Er ist als kompakter LED Full HD Multimedia Beamer zu sehen. Mit seiner Full HD Auflösung ist er für alle gängigen Inhalte gerüstet. Dabei ist der Acer PD1520i in der Lage, 4K und HDR Inhalte wiederzugeben. 3D-fähig ist er ebenso. Interessant ist ebenfalls sein USB Reader. Filme in 1080p vom USB Stick sind für ihn kein Problem. Dank seiner 2000 Lumen lässt er sich ebenso für Präsentationen verwenden. Selbst ein Digital Signage Einsatz ist denkbar, da er vorteilhafter Weise kein externes Netzteil hat. Und dafür, dass er nur 2,1 kg wiegt und recht flach ist, fällt er vergleichsweise ruhig aus.

Wenn die anderen neuen Acer Projektoren ebenso interessant sind wie der Acer PD1520i, wird das Acer Portfolio nach der ISE 2019 noch vielseitiger.

Acer Beamer

Acer Displays

 

Erstes Fazit

Nach den bisher erhaltenen Informationen, welche neuen Displays und Projektoren auf der ISE 2019 präsentiert werden, lässt sich sagen, dass es ein interessantes Jahr in der AV Branche wird. Seitens der Displays nimmt das Thema Collaboration immer mehr Fahrt auf und im Bereich der Projektoren werden die Laser und LED Beamer immer kompakter, womit sie zusätzlich alltagstauglicher werden.

Was die Integrated Systems Europe 2019 noch alles spannendes für uns bereit hält, erfahren Sie nach unserem Besuch auf der Messe!

Zur Integrated Systems Europe

 

[Gesamt:6    Durchschnitt: 3.5/5]

2 Comments

  1. Jürgen sagt:

    Der Trend geht wohl immer mehr zum Ultra-Kurz-Distanz Beamer.

    • Rüdiger sagt:

      Hallo Jürgen,

      in einigen Bereichen auf jeden Fall. Gerade im Home Entertainment und Education Bereich wird immer häufiger auf Ultra-Short Throw Projektoren gesetzt. Das hängt allerdings auch mit der Produktpolitik für andere Länder zusammen. Gerade die Home Entertainment Geräte werden oft für Länder konzipiert, in denen nur wenig Wohnraum zur Verfügung steht, zum Beispiel in Asien. Eine Wohnung oder ein Haus in Deutschland ist im Vergleich deutlich größer und bietet i.d.R. mehr Platz. Dies wird einer der Gründe sein, weshalb sich die UST Projektoren hierzulande noch nicht so stark durchgesetzt haben. Aber wenn sie immer häufiger als TV Ersatz verwendbar sind, wird sich dies in Zukunft sicher noch ändern.

      Mit freundlichen Grüßen

      Rüdiger Finke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.