Optoma UHL55 - 4K-Beamer mit LED Technologie und Smart TV Features | Beamershop24 Blog

Optoma UHL55 – 4K-Beamer mit LED Technologie und Smart TV Features

BenQ InstaShow – Wireless Präsentationssystem
01.10.2018
HuddleCamHD – PTZ Kameras für Videokonferenzen
19.10.2018

Der Optoma UHL55 bietet mit der 4K-UHD Auflösung und der LED Lichtquelle eine attraktive Kombination fürs Heimkino. Und dank seiner Smart TV Features, hebt er sich deutlich von der Konkurrenz ab.

4K-UHD-Auflösung

In Sachen Bildschärfe liefert der Optoma UHL55 dank der 4K-UHD-Auflösung ein brillantes Bild. Die 3840 x 2160 Bildpunkte liefern ein gestochen scharfes Bild. Dank der 4K-Auflösung ist der UHL55 für UHD Blu-rays und ebenso 4K-Streams prädestiniert. Dank der 4K-UHD-Auflösung sind sie mit ihm für die ultrahochauflösende Bildqualität der nächsten Jahre gerüstet.

LED Lichtquelle

In der Kombination 4K-Auflösung und Lichtquelle, kennen wir bisher die Zusammensetzung der 4K-Auflösung mit Laser Lichtquelle. Beim Optoma UHL55 kommt ein RGBB LED Lichtquelle zum Einsatz. Die LEDs bieten den Vorteil einer noch besseren Farbdarstellung gegenüber dem Laser, da sie die einzelnen Farben noch genauer reproduzieren können. Bei einem Laser Projektor überwiegt die Farbe Blau. Die Mischung der Farben ist dadurch häufig leicht blaustichig. Bei einer LED Lichtquelle wirken die Farben allgemein bunter. Dies liegt am noch weiteren Farbraum der zur Verfügung steht. Die Lichtquelle soll laut Hersteller zwischen 20.000 und 30.000 Stunden halten, je nach Modus.

Smart TV Features

Eine Besonderheit, die den Optoma UHL55 günstig für Smart TV Fans macht, sind seine Smart TV Features. Diese Eigenschaft war bisher bei wenigen Projektoren zu finden. Damit wird der UHL55 besonders für die Nutzer interessant, die beim Beamer nicht auf die praktischen Eigenschaften verzichten möchten.

Folgende Smart TV Apps werden laut Optoma in den USA unterstützt: Firefox, Ted TV, Netflix, Smart YouTube TV (4K), Spotify, Music für Android TV, BBC News, CBC News, NBA für Android TV und Netflix (1080p). Es bleibt aktuell abzuwarten, welche Apps in Deutschland und Österreich zur Verfügung stehen werden. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Apps wie Firefox, Youtube, Netflix und Spotify unterstützt werden.

Sprachsteuerung

Ein weiteres Feature, was sich inzwischen immer stärker im Smart Home wiederfindet, ist die Sprachsteuerung von diversen Geräten. Hierzu zählt nun ebenso der Optoma UHL55. Die stärkste Verbreitung ist im Moment die Amazon Alexa Sprachsteuerung. Hierzu ist der Optoma 4K-Beamer kompatibel. Allerdings bietet er mit dem Google Assistenten noch eine weitere Möglichkeit, ihn via Sprache zu steuern. Bei anderen Projektoren mit Sprachsteuerung ist nur ein Assistent implementiert, während der Optoma UHL55 mit zwei Assistenten kompatibel ist, Amazon Alexa und Google Assistent. Damit ist er die optimal Ergänzung zum Smart Home.

Android OS

Die Smart TV Eigenschaften des Optoma UHL55 basieren auf einem integrierten Android OS. Damit ist er allerdings ebenso in der Lage, diverse Formate von USB Medien zu lesen und wiederzugeben. Hierzu zählen Bilder, Videos, Präsentationen, PDFs und mehr. Was den UHL55 in diesem Fall allerdings besonders macht, ist die Tatsache, dass er in der Lage ist, 4K HDR Inhalte von einem USB Stick abzuspielen. Bisher waren die USB Reader meist auf maximal 1080p begrenzt, wenn es um die Wiedergabe vom USB Stick ging. Die 4K-UHD Wiedergabe ist dabei eine attraktive Neuerung. Die Wiedergabe von 4K-UHD-HDR Inhalten ist in diesem Fall eine attraktive Ausnahme. Da zu den unterstützten Formaten unter anderem MKV zählt, können Sie nun von ihrem heimischen Medienserver die Inhalte auf eine USB Festplatte ziehen und direkt vom Projektor abspielen. Damit ist er nicht einmal auf die Netzwerkstruktur angewiesen und Sie können ihn natürlich ebenso mit zu Freunden zum Heimkino Abend nehmen.

Zwischenbildberechnung

Ein Punkt, der für viele Heimkinofans wichtig ist, ist die Zwischenbildberechnung. Sie ist beim Optoma UHL55 mit an Bord. Die seitens Optoma PureMotion genannte Zwischenbildberechnung sorgt für eine flüssige Bilddarstellung und minimiert Ruckler bei schnellen Bildbewegungen. Es ist abzuwarten, ob der Chipsatz in der Lage ist, die Zwischenbildberechnung über die 1080p Darstellung hinaus zu liefern. Allerdings gehen wir davon aus, dass sie ebenfalls in 4K funktioniert, da der Optoma Beamer bei den anderen Features ebenfalls keine Kompromisse in Sachen 4K Darstellung eingeht.

3D

Ein Punkt, der Heimkinofans freuen wird, ist die 3D Wiedergabe. Damit bietet der Optoma UHL 55 alles, was Sie sich im Heimkino wünschen. Allerdings, wie bei anderen 4K-UHD-Projektoren, ist die Darstellung des 3D Signals lediglich in 1080p Qualität möglich. Da allerdings keine 3D 4K Inhalte zu kaufen sind, ist diese Tatsache eher zu vernachlässigen.

HDR kompatibel

Wie zuvor angesprochen, ist der UHL55 in der Lage, 4K-Inhalte mit HDR darzustellen. Seitens seiner HDR Kompatibilität unterstützt er den HDR10 Standard. Damit ist er beim HDR Support auf dem aktuellen Stand.

Dank der High Dynamic Range Darstellung kommen die Inhalte mit stärkeren Kontrasten und besseren Farben besonders gut zur Geltung. Da sich der Kontrastumfang nicht nur auf den schwarz / weiß Bereich auswirkt, sondern ebenso auf die Farben, verändert die HDR Darstellung das gesamte Bild. Es wirkt dadurch deutlich realistischer.

Ein weiterer Pluspunkt der natürlichen Farbdarstellung ist die Unterstützung des Rec. 709 Farbraumes. Dies ist beim UHL55 der Fall.  Damit erfüllt er den aktuellen HDTV Standard in Sachen Farbdarstellung.

Es wir allerdings noch besser. Er ist sogar in der Lage, den DCI-P3 Farbraum abzudecken. Damit ist er selbst bei der Farbdarstellung für die kommenden Medien gerüstet.

Lautsprecher

Da der Optoma UHL55 als All-in-One Beamer anzusehen ist, bietet er natürlich neben dem Bild eine Audioausgabe. Hierfür stehen zwei 8 Watt Lautsprecher für einen vernünftigen Stereo Sound bereit. Er wird dabei durch das Dolby Digital Decoding unterstützt.

Optik

Bei der Optik ist der Optoma UHL55 mit anderen LED Beamern vergleichbar. Er bietet eine feste Optik mit einer Ratio von 1,2. Damit erreicht er eine 1 m Bildbreite auf einem Abstand von 120 cm. Die Optik ist damit recht weitwinklig ausgelegt. Ein digitaler Zoom ist allerdings vorhanden. Allerdings, wie bei allen Geräten mit digitalem Zoom, müssen Sie mit leichten Einbußen bei der Bildqualität rechnen. Zum Schutz der Optik besitzt der Projektor eine vorschiebbare Objektivabdeckung. In Sachen Einrichtung ist die Optik gut aufgestellt, da sie mit einem Auto-Fokus und Auto-Keytone-Korrektur ausgestattet ist. Ein weiterer Pluspunkt ist der vertikale Lens-Shift des Projektors. Mit +10 % ist er nicht allzu stark, bietet jedoch die Möglichkeit, bei der Feinjustierung des Bildes zu helfen.

Technische Eigenschaften

Wie bei Optoma üblich, arbeitet der UHL55 mit einem DLP Chip. Er setzt hier auf den 0.47“ Chip von Texas Instruments. Seitens der Lichtleistung liefert er mit 1500 Lumen einen vernünftigen Wert. Auf dem Papier wirkt er weniger stark. In Natura kommen LED Beamer mit einem solchen Wert allerdings erkennbar stärker zur Geltung wie ein herkömmlicher Projektor. Wir sind daher auf den ersten Optoma UHL55 Test gespannt. In Sachen Kontrast überzeugt er mit einem Wert von 250.000:1. Dieser hohe Kontrast kommt dank der LED Lichtquelle zu Stande. In Sachen Geräuschentwicklung werden 28 dB angegeben, was für einen kompakten Beamer ein attraktiver Wert ist.

Anschlüsse

Hier ist der Optoma UHL55 günstig aufgestellt. Er bietet zwei HDMI Eingänge, die beide mit HDCP2.2 ausgestattet sind. Damit eignen sich beide HDMI Schnittstellen für die Wiedergabe von 4K Inhalten. Hinzu kommen zwei USB Typ A Anschlüsse, einer mit dem 2.0 und einer mit dem 3.0 Standard. Für die Netzwerkverbindung steht eine RJ45 Schnittstelle beziehungsweise WLAN mit 802.11ac Standard zur Verfügung. Für den Ton verfügt er über eine Toslink Schnittstelle und einen 3,5 mm Kopfhöherausgang. Hinzu kommt der Anschluss für das externe Netzteil.

Vorläufiges Fazit

Der Optoma UHL55 macht auf den ersten Blick einen attraktiven Eindruck. Er bietet alles, was wir uns von einem smarten Beamer wünschen. Natürlich wäre es schöner, wenn er noch etwas heller wäre. Allerdings sind vergleichbare Modelle am Markt auf einem ebenbürtigen Level angesiedelt. Seitens der LED Technologie wird es noch dauern, bis die Hersteller lichtstärkere Geräte herstellen können. Allerdings ist zu bedenken, dass der Optoma Beamer mit der 4K Auflösung arbeitet. Wenn er ein Full-HD Model wäre, würde er mehr Licht auf die Leinwand bringen.

Die Smart TV Features, die HDR Darstellung, das Android OS, die Sprachsteuerungsassistenten, die lange Lebensdauer der Lichtquelle sind alles Eigenschaften, die den UHL55 zum vielseitigen, attraktiven und multimedialen Heimkino-Beamer machen, der keine Wünsche offen lässt.

Nun gilt es abzuwarten, ob er alle Smart Apps unterstützt, wie es in den USA der Fall ist. Einen Teil davon wird er in Europa wahrscheinlich nicht bieten. Allerdings ist es durchaus möglich, dass für unsere Region noch weitere Apps hinzukommen, die in den USA nicht erhältlich sind. Hier müssen wir den Optoma UHL55 Test abwarten.

In Sachen Preis ist der Projektor jedenfalls unterhalb der zwei Tausend Euro Marke angesiedelt. Aktuell ist der Optoma UHL55 Preis zum Launch des Projektors mit 1699 Euro angesetzt. Damit liegt er spürbar unter den Konkurrenzmodellen anderer 4K-Beamer mit innovativer Lichtquelle.

Wir bleiben jedenfalls am Ball und sind auf den ersten Test eines Modells für den deutschen Markt gespannt!

Optoma UHL55

 

[Gesamt:6    Durchschnitt: 4.5/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.