BenQ InstaShow - Wireless Präsentationssystem | Beamershop24 Blog

BenQ InstaShow – Wireless Präsentationssystem

Optoma LED Displays – Neue LED Wall Lösungen
17.09.2018
Optoma UHL55 – 4K-Beamer mit LED Technologie und Smart TV Features
09.10.2018

Das BenQ InstaShow System sorgt mit seinem Wireless Full-HD Streaming für eine simple, drahtlose Bildübertragung in Meeting- und Konferenzräumen. Und der Clou, Sie benötigen keine Software!

Für die Verwendung des BenQ InstaShow Systems benötigen Sie ein Notebook oder PC, bei dem optimaler Weise der HDMI und USB Anschluss nebeneinander liegen. Der USB Anschluss versorgt den BenQ InstaShow Sendebutton mit Strom. Sie benötigen also keine gesonderte Steckdose.

Einsatzgebiet

Sie kennen sicher das Problem, Sie kommen mit ihrem Notebook in einen Meeting Raum, möchten es an einen Beamer oder Display anschließen und das HDMI Kabel fehlt. Oder Sie richten einen Raum ein, in dem es nicht möglich ist, ein HDMI Kabel vom Display-Ständer zum Tisch zu verlegen, ohne das es sich zu einer Stolperfalle entwickelt. Was tun?

Genau für solche Fälle wurde das BenQ InstaShow System entwickelt. Dank seiner Fähigkeit, drahtlos ein Bild vom BenQ InstaShow Button zum Empfänger zu senden, ersetzt es das HDMI Kabel. Und dank seiner Möglichkeit, Inhalte in Full-HD Qualität zu übertragen, werden Sie das HDMI Kabel nicht vermissen.

Es ist egal, ob Sie Präsentationen, Bilder, Texte oder Videos zeigen. Das InstaShow System überträgt mit 30p beziehungsweise 60p, je nach Umgebung. Damit ist selbst die Übertragung von HD Videos kein Problem. Somit ist das System für alle Konferenzräume mit Full-HD Projektoren und Full-HD Displays geeignet. Bei der Größe der Räume, ist die Entfernung die das System überbrückt, entscheidend. In diesem Fall bietet das System ein Reichweite von 8 m. Wenn der Projektor in der Mitte des Raumes installiert ist und der Empfänger direkt daran angebracht ist, können Sie das System selbst in größeren Räumen verwenden. Bei einer Installation an einem Display eignet sich BenQ InstaShow für kleine und mittelgroße Räume, bei denen die Entfernung zum Display nicht die 8 m übertrifft.

Voraussetzungen

Neben der Reichweite von 8 m vom Button zum Empfänger ist noch eine weitere Voraussetzung beim Einsatz des BenQ InstaShow Präsentationssystems zu beachten. Das ist Auflösung der bildausgebenden Geräte. Für eine optimale Bildausgabe gilt es, die Full-HD Auflösung nicht zu übersteigen. Das Signal wird mit 1080p ausgegeben, was optimal für die Zusammenarbeit mit Full-HD Projektoren und Full-HD Displays geeignet ist.

Features

In Sachen Features ist BenQ InstaShow günstig aufgestellt. Neben der softwarelosen Einrichtung bietet das Präsentationssystem eine simple Handhabung. Nachdem der Button mit dem USB und HDMI Anschluss des Notebooks verbunden sind, müssen Sie nur noch den Knopf drücken und schon geht es los. Die Nutzung ist damit simpel auf das Plug & Play Verfahren ausgelegt, mit denen jeder Nutzer problemlos zurechtkommt.

Die Wahl der für das System zur Verfügung stehenden Wireless Kanäle geht dank der Auto Channel Selection automatisch. Sie müssen sich also nicht mit einer langwierigen Kanalsuche beschäftigen.

Ebenfalls praktisch ist der Extended Desktop Modus. Da das InstaShow System wie ein externer Monitor arbeitet, können Sie das Signal nicht nur klonen, sprich 1:1 wie auf dem Notebook anzeigen, sie können ebenso den Desktop erweitern und damit Ihre Arbeitsfläche erweitern. Gerade bei Präsentationen ist dies eine praktische Eigenschaft, da Sie die Präsentation selbst auf dem erweiterten Desktop anzeigen und Tools sowie weitere Programme nebenher auf dem Monitor des Notebooks darstellen können.

Für eine optimale Übertragungsgeschwindigkeit bietet das BenQ Wireless System die Wahl zwischen zwei Modi, dem Präsentationsmodus und dem Videosmodus InstaVideo. Er überträgt die Videosignale in 1080p inklusive Stereo Sound an den Projektor oder das Display.

BenQ InstaShow unterstützt bis zu 16 Teilnehmer in einer Session. Es können sich also maximal 16 Buttons auf den BenQ InstaShow Host aufschalten, die dann abwechselnd präsentieren können.

Sicherheit

Häufig wird gerade das Thema Sicherheit bei Wireless Präsentationssystemen kritisch gesehen. Bei BenQ InstaShow müssen Sie sich diesbezüglich keine Sorgen machen. Es handelt sich um eine Punkt-zu-Punkt Verbindung. Sie müssen es also nicht in Ihr bestehendes Netzwerk einbinden. Damit stellt es für die vorhandene Struktur kein Risiko dar. Hinzu kommt, dass das System mit einer AES 128-Bit Verschlüsselung arbeitet und das WPA2 Protokoll nutzt. Damit ist eine sichere Punkt-zu-Punkt Übertragung der Inhalte gegeben. Hinzu kommt, dass seitens der HDMI Schnittstelle der HDCP Kopierschutzstandard verwendet wird.

In Sachen Störanfälligkeit ist das BenQ InstaShow System ebenfalls gut abgesichert, da es auf der 5 GHz Frequenz arbeitet. Im Bereich der 2,4 GHz tummeln sich weit mehr Geräte, was schneller zu einer Störung führt. Die 5 GHz Frequenz wird dagegen deutlich weniger genutzt, was eine störungsfreie Übertragung der Signale bietet.

Stromversorgung

Der Sendebutton wird über den USB Anschluss des Notebooks oder des PCs mit Strom versorgt. In diesem Fall benötigt er einen USB 3.0 Anschluss, da dieser in der Lage ist, die benötigte Leistung von 5V / 0.9 Ampere zu liefern. Ein USB 2.0 Anschluss bietet 0.5 Ampere. Deshalb empfiehlt es sich, bei der Verbindung des InstaShow Buttons darauf zu achten, den meist blau gekennzeichneten USB 3.0 Anschluss zu verwenden.

Neben dem USB Stecker müssen Sie jetzt noch den HDMI Stecker im Anschluss ihres Rechners einstecken. Nun geht es los.

BenQ InstaShow Button

Der InstaShow Button bietet drei verschiedene Farben, mit denen er den Nutzer über seinen Status informiert. Hierbei leuchtet der Rand des Knopfes auf dem Button selbst.

Wenn der Button Rot leuchtet, bedeutet es, er fährt hoch. In diesem Zeitraum bereitet er die Verbindung zum InstaShow Host vor. Sobald er Grün leuchtet, bedeutet es, dass er die Verbindung zum Host hergestellt hat und bereit für die Präsentation ist. Sobald Sie dann den Knopf drücken und die Übertragung beginnt, leuchtet er Blau.

Lieferumfang

Der Lieferumfang des BenQ InstaShow WDC10 Sets besteht aus dem InstaShow Host, zwei InstaShow Buttons, einem Button Cradle (Halter) sowie diversen Kabeln und weiterem Zubehör wie doppelseitigem Klebeband zum befestigen des Hosts.

Sie können mit dem BenQ InstaShow Set somit direkt mit dem präsentieren beginnen.

Fazit

Mit dem BenQ InstaShow Präsentatinossystem erhalten Sie eine gute Lösung für die Präsentation von 1080p Inhalten vom Notebook oder PC. Dank der einfachen Einrichtung, können Sie im Handumdrehen mit der Präsentation beginnen. Da selbst Videoinhalte kein Problem für InstaShow sind, lässt sich das Set für die gesamte Bandbreite an Präsentationen in einem Unternehmen einsetzen. Dafür, dass das System einfach zu handhaben ist, keine Softwareinstallation benötigt und die Full-HD Inhalte problemlos überträgt, ist der BenQ InstaShow Preis auf einem wirklich attraktiven Niveau angesiedelt. Wenn Sie also auf Ihrem BenQ Full-HD Beamer oder einem BenQ Full-HD Display drahtlos präsentieren möchten, ist das BenQ InstaShow System eine hervorragende Lösung.

BenQ InstaShow Set

 

Dokumente

BenQ InstaShow Datenblatt

BenQ InstaShow Broschüre (engl.)

BenQ InstaShow Handbuch

[Gesamt:10    Durchschnitt: 4.4/5]

2 Comments

  1. Norbert sagt:

    Das HDMI Kabel sieht aber ziemlich kurz aus. Was mache ich, wenn die Anschlüsse am Laptop nicht direkt nebeneinander liegen?

    • Rüdiger sagt:

      Hallo Norbert,

      bei unserem BenQ InstaShow Test wurden wir auch mit dem Problem konfrontiert, als wir ein MacBook anschließen wollten, welches noch mit einem Adapter ausgestattet werden musste. Da die Anschlüsse zum Glück auf der gleichen Seite lagen, ging es jedoch. Wenn die Anschlüsse allerdings nicht auf der gleichen Seite des Notebooks liegen, bleibt nur noch eine Verlängerung der Kabel. Seitens des USB Kabels empfiehlt sich ein solches USB Kabel, nur etwas kürzer. Da das HDMI Kabel ebenfalls nur in kurzer Länge benötigt wird, sollte es bei der Übertragung nicht zu Problemen kommen. Hier wäre z.B. dieses HDMI Kabel eine Lösung.

      Mit freundlichen Grüßen

      Rüdiger Finke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.