Neue Epson Laser-Beamer | Beamershop24 Blog

Neue Epson Laser-Beamer

Barco ClickShare Update – CSE-200 jetzt mit Touchback-Funktion
08.08.2018
Epson EcoTank ET-2750 – Testsieger bei Stiftung Warentest
24.08.2018

Bereits auf der ISE 2018 in Amsterdam, hat Epson seine neuen Laser-Beamer angekündigt. Nun ist es so weit, die neuen Epson Projektoren mit 3LCD Technologie und Laser-Lichtquelle werden gelauncht.

Mehrere Modelle

Die neuen Beamer der Epson EB-L Serie sind in verschiedenen Farben, mit unterschiedlichen Lichtleistungen und Auflösungen erhältlich. Seitens der restlichen technischen Eigenschaften sind die neuen Projektoren nahezu identisch.

Es handelt sich um die Modelle Epson EB-L615U, Epson EB-L610U, Epson EB-L510U, Epson EB-L400U und Epson EB-L610W.

Seitens der Auflösung setzt der japanische Hersteller verstärkt auf die WUXGA Auflösung. Dank der hohen Bildauflösung bieten sie eine attraktive Plattform für aktuellen Content. Ein Modell, der Epson EB-L610W, wird mit der WXGA Auflösung angeboten. Er ist der günstigste der neuen Epson Laser-Beamer.

Das U am Ende der Modellbezeichnung steht in diesem Fall für die WUXGA Auflösung, während das W am Ende für die WXGA steht.

Epson EB-L615U Epson EB-L610U Epson EB-L510U Epson EB-L400U Epson EB-L610W
Auflösung WUXGA WUXGA WUXGA WUXGA WXGA
Lumen 6000 6000 5000 4500 6000
Kontrast 2.500.000:1 2.500.000:1 2.500.000:1 2.500.000:1 2.500.000:1
Lens-Shift
WLAN optional optional optional
Miracast
HDBaseT
Zoom 1,6fach 1,6fach 1,6fach 1,6fach 1,6fach
Lebensdauer Lichtquelle bis zu 30.000 Std. bis zu 30.000 Std. bis zu 30.000 Std. bis zu 30.000 Std. bis zu 30.000 Std.
Lautsprecher1 10 Watt 10 Watt 10 Watt 10 Watt 10 Watt
Zum Produkt
 

Laser-Lichtquelle

Bisher waren Epson Beamer mit Laser-Lichtquelle lediglich im Heimkino Segment oder bei den großen Installationsprojektoren zu finden. Nun, mit der neuen Epson EB-L Serie sind sie im Bereich der normalen Präsentationsprojektoren angelangt. Allerdings sind sie noch nicht so klein wie die portablen Modelle, was in erster Linie für Festinstallationen interessant macht.

Der Vorteil der Laser-Lichtquelle ist, dass kein Lampenwechsel nötig ist. Die Laser Dioden bieten eine Lebensdauer von bis zu 30.000 Stunden im Durability Eco Modus. Ein weiterer Vorteil der Laser Lichtquelle ist die 24/7 Einsatzmöglichkeit der Beamer. Sie können nun 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche genutzt werden. Das macht sie nicht nur für Präsentationen, sondern ebenso für Digital Signage interessant. Und durch die punktuell genaue Ansteuerung des Lichts, lässt sich nun der Kontrast deutlich steigern. Daher bieten alle fünf neuen Epson Laser Beamer ein Kontrastverhältnis von 2.500.000:1.

Features

In Sachen Features ist die neue Epson EB-L Serie günstig aufgestellt. Sie verfügen, je nach Modell, über einige Features, welche die Integration der Geräte in Besprechungs- und Meetingräume deutlich erleichtern. Hierzu gehört unter anderem HDBaseT und Lens-Shift.

HDBaseT

Dank HDBaseT sind die neuen Epson Laser-Beamer in der Lage, ein Signal in 1080p Qualität auf bis zu 100 m via Cat Kabel (Cat 5e / 6) zu übertragen. In diesem Fall ist es allerdings eine Punkt zu Punkt Übertragung. HDBaseT wird nicht über ein bestehendes Netzwerk gespeist. Die HDBaseT Verbindung ist immer dann sinnvoll, wenn längere Kabelstrecken überbrückt werden müssen, zum Beispiel in größeren Räumen. Hier kommt ein langes HDMI Kabel nicht mehr in Frage. Den notwendigen HDBaseT Transmitter bietet Epson im optionalen Zubehör an.

Lens-Shift

Dank der Lens-Shift Funktion, die ein Teil der Geräte bietet, lässt sich das Bild optisch versetzen, was für Festinstallationen eine praktische Eigenschaft ist. Die Modelle, die mit Lens-Shift ausgestattet sind, bieten einen vertikalen Versatz von +/- 50 % und einen horizontalen Versatz von +/- 20 %. Darüber lässt sich das Bild versetzen, ohne dass der Projektor schräg positioniert wird.

Falls dies einmal nötig ist, bieten die Epson Beamer eine vertikale und horizontale Keystone Korrektor von jeweils +/- 30 Grad.

In Sachen Flexibilität der Optik sind alle neuen Epson Beamer mit einem 1,6fachen Zoom ausgestattet, der eine flexible Einstellung der Bildgröße beziehungsweise des Abstandes zulässt.

WLAN

Wie bei vielen Epson Projektoren üblich, ist ebenso bei einigen neuen Epson EB-L Serie Geräten eine WLAN Funktionalität gegeben. Bei den Modellen Epson EB-L615U und Epson EB-L610U ist sie bereits vorhanden. Bei den anderen Modellen ist die WLAN Funktion optional.

Für die Nutzung des WLANs benötigen Sie die passende Software. Für PC und Mac stellt Epson die Easy MP Software zur Verfügung. Und für Mobile Devices wie Tablet und Smartphone bietet der Hersteller die Epson iProjection App an. Sie ist für Android und iOS erhältlich.

Miracast

Ein weiteres Wireless Feature ist Miracast. Es bietet die Möglichkeit, von kompatiblen Android Devices wie Tablet oder Smartphone, Inhalte in 1080p Qualität drahtlos an den Projektor zu übertragen. Gerade für Präsentationen mit Videoinhalten ist es eine praktische Eigenschaft. Diese Funktion ist bei den beiden Topmodellen Epson EB-L615U und Epson EB-L610U enthalten.

Anschlüsse

Hier sind die Projektoren, bis auf die Wireless Schnittstellen, auf dem gleichen Niveau angesiedelt. Sie bieten eine Anschlussvielfalt, die keine Wünsche offen lässt.

Fazit

Mit den neuen Projektoren der Epson EB-L Serie bietet der japanische Projektoren Hersteller eine Reihe interessanter, neuer Geräte an, die sich schnell im Präsentationsalltag in größeren Besprechungsräumen und Digital Signage Projekten wiederfinden werden. Dank ihrer Features und der Flexibilität, bieten die Epson Laser-Beamer hervorragende Installationseigenschaften. Mit diesen Geräten geht Epson einen weiteren Schritt in die Zukunft, weg von der herkömmlichen Beamer Lampe. Wir sind gespannt, welche neuen Geräte in den kommenden Jahren gelauncht werden. Mit der neuen L-Serie hat Epson einen großen Schritt nach vorn gemacht.

Alle Epson Laser-Beamer

 

[Gesamt:3    Durchschnitt: 4/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.