Optoma 4K-UHD-Beamer im Vergleich | Beamershop24 Blog

Optoma 4K-UHD-Beamer im Vergleich

Aufblasbare Outdoor Leinwand celexon INF200
26.04.2018
Samsung LED Walls – Jetzt im Beamershop24 erhältlich!
24.05.2018

In den vergangenen Wochen hat Optoma vier neue 4K-UHD-Beamer vorgestellt. Damit wächst der Projektoren Produzent zum Hersteller mit dem größten 4K-Beamer Portfolio heran.

Mit inzwischen acht 4K-Projektoren führt Optoma nun das Feld im Bereich der Consumer Geräte an, dicht gefolgt von Acer. Wobei der Gleichstand in greifbare Nähe rückt, da Acer zwar ebenfalls acht 4K-Beamer im Portfolio hat, das neuste Modell V6820i allerdings noch nicht erhältlich ist.

Vier neue Modelle

Bei den vier neuen Optoma 4K-UHD Beamern handelt es sich um den Optoma UHD40, den Optoma UHD300X, den Optoma UHD51 und den Optoma UHD350X. Die Chassis Farbe gibt in diesem Fall ein wenig den Anwendungsbereich vor. Die Home Entertainment Modelle UHD40 und UHD300X kommen in einem weißen Chassis, während die Modelle für den Heimkinoraum, der UHD51 und der UHD350X, mit einem schwarzen Chassis versehen wurden.

Optoma_UHD

Der UHD40 und der UHD300X haben den Anfang gemacht, während der UHD51 und der UHD350X nachgezogen sind. Seitens der Grundwerte sind sie alle vergleichbar. Die Unterschiede liegen im Inneren der Geräte verborgen. Eine Gemeinsamkeit fällt bei den neuen UHD Beamern allerdings bereits am Chassis auf, die Lens-Shift Funktion. Alle vier Modelle sind mit einem vertikalen Lens-Shift ausgestattet. Dieser erleichtert die Einrichtung des Bildes auf der Leinwand deutlich. Er wird an der Oberseite des Projektors mit einer Stellschraube justiert. 

Optoma_LensShift

Optoma UHD40 & Optoma UHD300X

Die beiden ersten Modelle arbeiten mit einem herkömmlichen Farbrad und verzichten auf die Zwischenbildberechnung (PureMotion), das UltraDetail Feature sowie den PureColour Modus. Damit sind der Optoma UHD300X und der Optoma UHD40 eher für das Home Entertainment interessant, da sie auf die Bildverbesserenden Features verzichten.

Optoma UHD Beamer

Gerade zur kommenden WM werden die beiden Modelle sicherlich verstärkt Anklang finden, da sie preislich in einem noch attraktiveren Rahmen liegen, wie die beiden Modelle mit der höheren Ausstattung. 

Optoma UHD40 & Optoma UHD300X Vergleich

In der folgenden Tabelle können Sie die Werte der beiden neuen Projektoren miteinander vergleichen.

Optoma UHD40 Optoma UHD300X
Technologie DLP DLP
Auflösung 3840 x 2160 3840 x 2160
Lichtquelle Lampe Lampe
Lumen 2.400 2.200
Kontrast 500.000:1 250.000:1
Zoom 1,3 1,3
Zwischenbildberechnung
HDR kompatibel
vert. Lens-Shift
ISF cc
3D in 1080p
Lautsprecher 2 x 5 Watt 2 x 5 Watt
5V DC USB
Gehäusefarbe weiß weiß
Zum Produkt

 

Fazit

Die Unterschiede der beiden Geräte zeigen sich hauptsächlich bei der Lichtleistung und beim Kontrast. In wie weit der Unterschied in den eigenen vier Wänden sichtbar wird, ist wahrscheinlich relativ. Dank ihrer Eigenschaften sind die beiden 4K-Beamer auf jeden Fall Kandidaten für den Wohnzimmer Einsatz zur WM. Durch die etwas höhere Lichtleistung wird der Optoma UHD40 etwas besser zur Geltung kommen. Natürlich kommt es sicher ebenso vor, dass die Gehäusefarbe, je nach Räumlichkeit, eine entscheidende Rolle spielt.

 

Optoma Wohnzimmer

Optoma UHD51 & Optoma UHD350X

Der Optoma UHD51 und der Optoma UHD350X sind die neusten Modelle in der Riege der Optoma 4K-Beamer. Sie unterscheiden sich, wie oben bereits angedeutet, durch ihr Farbrad und die bildverbessernden Features. Hierbei handelt es sich um die Zwischenbildberechnung PureMotion, die Detailverbesserung UltraDetail und den PureColour Modus für noch bessere Farben. Durch das RGBRGB Farbrad decken der UHD51 und der UHD350X den Rec. 709 Farbraum zu 100% ab, was die beiden anderen Modelle nicht zu 100% schaffen.

Optoma Pure Motion

Durch die genannten Eigenschaften lässt sich schnell ableiten, dass der Optoma UHD51 und der Optoma UHD350X eher für die Heimkinofans gedacht sind. Die Bildqualität steht hier kompromisslos im Vordergrund. Gerade die Zwischenbildberechnung ist für viele Heimkinofans ein wichtiges Feature, da dank ihr schnelle Schwenks im Bild schneller und somit für den Zuschauer natürlicher dargestellt werden. 

Optoma UHD51 & Optoma UHD350X Vergleich

Für diese beiden Modelle haben wir ebenfalls eine Übersicht zum einfachen vergleichen erstellt.

Optoma UHD51 Optoma UHD350X
Technologie DLP DLP
Auflösung 3840 x 2160 3840 x 2160
Lichtquelle Lampe Lampe
Lumen 2.400 2.200
Kontrast 500.000:1 250.000:1
Zoom 1,3 1,3
HDR kompatibel
Zwischenbildberechnung
UltraDetail
PureColour
vert. Lens-Shift
ISF cc
3D in 1080p
Lautsprecher 2 x 5 Watt 2 x 5 Watt
5V DC USB
Gehäusefarbe schwarz schwarz
Zum Produkt

 

Fazit

Diese beiden 4K-Beamer lassen, in ihrer Preisklasse, kaum Wünsche offen. Wenn der Optoma UHD51 Preis deutlich höher läge, wäre vielleicht eine stärkere Optik und ein größerer Lens-Shift Bereich wünschenswert. In dem Preissegment wo der UHD51 und der UHD350X angesiedelt sind, bieten Sie jedoch beide eine attraktive Leistung. Die Unterschiede zwischen den beiden Modellen sind ebenfalls überschaubar im Bereich der Lichtleistung und des Kontrastes zu finden. Wenn es um die HDR Wiedergabe geht, macht der Optoma UHD51 allerdings eine bessere Figur, da er mit einem besseren Schwarzwert daher kommt.

Alles in allem wurden vier wirklich interessante Optoma 4K-UHD-Beamer gelauncht, die dank ihrer unterschiedlichen Schwerpunkte nicht nur Heimkinofans sondern ebenso Freunde des Home Entertainments, Fußballfans und Gamer ansprechen!

Alle Optoma 4K-Beamer

 

[Gesamt:36    Durchschnitt: 3.3/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.