Starker 3D Sound - DTS:X Verfahren und kostenlose Firmware Updates | Beamershop24 Blog

Starker 3D Sound – DTS:X Verfahren und kostenlose Firmware Updates

Epson_neue_Heimkino_Beamer
IFA Preview: Epsons neue Heimkino Beamer
08.08.2016
Die besten Gaming Beamer zur Gamescom
18.08.2016

dts:x_logo

Neuigkeiten zum Thema immersiver 3D Surround Sound! Das neue DTS:X Verfahren ist neben Dolby Atmos und Auro 3D das dritte objektorientierte Audioformat. In unserem Blog haben wir Ihnen bereits das Dolby Atmos und Auro 3D Verfahren, sowie dafür geeignete Lautsprecher, vorgestellt. Nun möchten wir Ihnen die DTS:X Technologie näher bringen, da der Hersteller DTS die kostenlosen Firmware Updates für ausgewählte AV-Receiver von Onkyo und Pioneer angekündigt hat. Für die AV-Receiver der Marken Yamaha, Denon und Marantz sind die Updates bereits veröffentlicht worden.

Historie DTS

DTS steht für Digital Theater Systems, wurde 1990 gegründet und dürfte mittlerweile vielen Filmfans ein Begriff sein. Zu Laserdisc und DVD Zeiten galt das Verfahren als die audiophilere Lösung, da die Datenraten höher lagen. Allerdings hatten nicht alle DVDs einen extra DTS Track, hier dominierte Dolby Digital. Erst mit dem Aufkommen der Blu-ray Disc war es möglich, die neuen Hochbit Tonverfahren der Hersteller (Dolby Digital TrueHD und DTS Master Audio) unterzubringen.

Im Bezug auf ein neues 3D Sound Verfahren hat sich DTS relativ viel Zeit gelassen – das Update war bereits für letzten Herbst angekündigt.

Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu Dolby Atmos und Auro 3D im Heimkinobereich

Ähnlich wie bei Dolby Atmos arbeitet die DTS:X Technologie objektorientiert und nicht mit einem dedizierten Kanalschema. Wie bei den Mitbewerbern Dolby Atmos und Auro 3D ist DTS:X rückwärts kompatibel, da es auf eine Tonspur aufsetzt. In diesem Fall handelt es sich um DTS-HD. In der Praxis können die DTS:X encodierten Blu-rays somit auf herkömmlichen AV-Receivern wiedergegeben werden.

Bei Dolby Atmos wurden sogenannte Audio-Objekte eingeführt, die vom Sound-Designer des Blu-ray Films frei im „Raum“ angeordnet werden können. Hinzu kommt ein fixes 7.1 Kanalraster. Der Dolby Atmos Decoder im AV-Receiver verteilt dann die Signale auf die Höhen-Lautsprecher (sowie weiteren Lautsprechern) in Abhängigkeit von dem vorhandenen Setup.

Hier unterscheidet sich das DTS:X Verfahren, denn verzichtet vollständig auf ein fixes Kanallayout (7.1 Kanalraster). Laut Hersteller kommt der Raumklang genau so zur Geltung, wie er von den Sound-Ingenieuren bei der Abmischung der Filmtonspur im Studio beabsichtigt wurde.

 

Onkyo_TX-NR656

Onkyo TX-NR656 – 7.2-Kanal-AV-Netzwerk-Receiver

DTS:X Decoder

Da das Verfahren auch im Kino eingesetzt wird, unterscheidet es sich bei der Anzahl der Ausgangskanäle von der Version für das Heimkino. Im Home Cinema Bereich liegt die Grenze bei 11.2 Kanälen – verteilt auf zu 32 Lautsprecherpositionen. Dies ist in Abhängigkeit von dem eingesetzten AV-Receiver zu sehen.

Daraus ergibt sich eine maximale 3D Surround Lautsprecherkonfiguration in der Aufteilung 7.1.4. Es spielt dabei keine Rolle, ob man Deckenlautsprecher oder Dolby Enabled Lautsprecher einsetzt.

Insgesamt besitzen Sie eine große Unabhängigkeit bei der Installation der Lautsprecher für den Höhenbereich: sowohl bei Dolby Enabled Lautsprechern, expliziten Höhenlautsprechern oder Deckeneinbaulautsprechern.

Sprache zu leise? – Dialog Control

Kennen Sie das Problem? Bei Blu-ray Filmen mit vielen Soundeffekten ist die Sprache oft zu leise. Hier können Sie Abhilfe schaffen, indem Sie den Centerkanal etwas lauter einstellen. Das hebt aber alle anderen Sounds auf dem Kanal an und das ganze Surround Setup wirkt unausgewogen. Das ist problematisch, weil vorher alle Lautsprecher über ein Raumoptimierungsprogramm eingemessen wurden.

Eine bessere Lösung: DTS:X. Die Dialogspur wird als diskretes Soundobjekt abgemischt, sodass diese eigenständig in der Lautstärke anpassbar ist. Eine klare Verbesserung zu dem herkömmlichen 5.1 Setups. Denn durch die Anhebung des ganzen Centerkanals konnte zwar die Sprachverständlichkeit etwas verbessert werden, das homogene Klangbild aber war zerstört. Hinzu kommt, das mit einer Anhebung des gesamten Centerkanals alle Soundeffekte, die über ihn laufen, gleichzeitig mit angehoben wurden. Mit der DTS:X Dialog Control Funktion und der diskreten Anhebung der Sprache könnte DTS:X dies umgehen. Wir sind gespannt, was der erste DTS:X Test ergibt.

DTS:X – Neural:X – Upmixer

Wie bei den anderen Verfahren bietet DTS mit dem Neural:X einen eigenen Upmixer an. Mit ihm werden herkömmliche Audiospuren so aufbereitet, dass sie dreidimensional klingen. Herkömmliches Material bedeutet hier in Stereo oder Surround abgemischte Tonspuren. Dabei ist es nicht von Bedeutung, ob es sich um einen DTS Bitstream oder unkomprimiertes PCM (PulsCodeModulation) Format handelt.

Pioneer_VSX-1131

Pioneer VSX-1131-B 7.2-Kanal-Receiver

Die Frage der Lautsprecher

Für Besitzer eines herkömmlichen Surround Setups oder diejenigen, die ein Heimkino mit allen Hörebenen versehen möchten, stellt sich die Frage: Welche Lautsprecher sind kompatibel und welche benötigte ich zusätzlich zu meinem vorhandenen Setup? Vielleicht möchten Sie als Besitzer eines bestehenden Dolby Atmos Heimkinos einfach den AV-Receiver durch einen DTS:X fähigen Adapter ersetzen? DTS verwendet eine spezielle Engine für die Zuweisung und wird daher alle Lautsprecher unabhängig von ihrer Hörposition unterstützen. Das heißt , dass vorhandene 3D Setups weiter verwendet werden können – Sei es ein Auro 3D oder Dolby Atmos Setup.

Beschallung-Heimkino_Blog

Abwärtskompatibilität

Beim Aufkommen eines neuen Tonformats stellt sich eine weitere wichtige Frage: Wie kompatibel ist es mit den vorhandenen Geräten und auf welchem Medium wird es encodiert / ist es „abgelegt“? Für eine DTS:X Tonspur auf einer Blu-ray Disc gilt: Wie bei Dolby Atmos ist DTS:X voll abwärtskompatibel und wird „innerhalb“ der DTS Spur verpackt. Ein Encoder, der nicht DTS:X kompatibel ist, greift auf den DTS Kern zurück und spielt dann beispielsweise DTS-HD-Master Audio ab. Dabei dürften die meisten Blu-ray Player, die mit einem Firmware DTS X Update auf den neusten Stand gebracht wurden, kompatibel mit DTS:X encodiertem Material sein.

Onkyo_TX-RZ810

Onkyo TX-RZ810 7.2-Kanal-AV-Netzwerk-Receiver

Kompatible AV-Receiver

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der AV-Receiver, für die ein Firmware Update geplant ist. An dieser Stelle noch einmal der Hinweis, dass bei entsprechenden Geräten der Marken Yamaha, Denon und Marantz das Update bereits erfolgt ist.

Onkyo

Firmware-Update verfügbar 31. August 2016

Modelljahr 2015

Onkyo TX-RZ900 – schwarz (nicht mehr erhältlich)

Modelljahr 2016

Onkyo TX-NR555 – Silber

Onkyo TX-NR555 – Schwarz

Onkyo TX-NR656 – Schwarz

Onkyo TX-NR656 – Silber

Onkyo TX-RZ710 – Silber

Onkyo TX-RZ710 – Schwarz

Onkyo TX-RZ810 – Schwarz

Onkyo TX-RZ810 – Silber

Pioneer

Firmware-Update verfügbar 29. September 2016

Modelljahr 2016

Pioneer VSX-1131-S – Silber

Pioneer VSX-1131-B – Schwarz

Fazit

Mit dem kostenlosen DTS:X Firmware Update ist der Audio Spezialist DTS der dritte im Bunde, der ein objektorientierte Audioformat anbietet. Mit der DTS:X Dialog Control und dem DTS:X – Neural:X sind gleich zwei sinnvolle Tools mit an Board. Wir sind gespannt auf die ersten Tests!

[Gesamt:5    Durchschnitt: 3.6/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.