IFA Preview: Epsons neue Heimkino Beamer | Beamershop24 Blog

IFA Preview: Epsons neue Heimkino Beamer

Blog_Relaunch_Header
Beamershop24 im neuen Design
01.08.2016
dts:x_logo
Starker 3D Sound – DTS:X Verfahren und kostenlose Firmware Updates
09.08.2016

Epson_neue_Heimkino_Beamer

Passend zur IFA 2016 hat Epson den Vorhang gelüftet und die neuen High-End Heimkino Beamer Epson EH-TW9300W, Epson EH-TW9300 und Epson EH-TW7300 vorgestellt. Mit diesen neuen Epson Projektoren steht ein Highlight der IFA bereits fest!

 

Neuigkeiten aus den USA

Die frühzeitige Veröffentlichung der neuen Heimkino Beamer vor der IFA wird in diesem Fall den englischsprachigen Epson-Niederlassungen zu verdanken sein. In den Jahren zuvor wurden die Daten zu neuen Projektoren im Home Cinema-Segment erst kurz vor der IFA bekanntgegeben.

Epson USA hat die US-Versionen der neuen Projektoren im Juni vorgestellt. Schnell drangen die Neuigkeiten über den großen Teich zu uns nach Deutschland. Häufig werden noch einige Änderungen an den US Geräten vorgenommen, bis sie zu uns nach Europa kommen. Daher konnten wir bisher nur grob sagen, was die Projektoren alles bieten werden. Nun werden die Epson HC Projektoren allerdings 1:1, nur unter anderem Namen, in Europa bzw. Deutschland eingeführt. Deshalb sind neuen Epson Projektoren hier nun auch verhältnismäßig schnell verfügbar.

 

Attraktive Features

Die Epson Heimkino Beamer werden dank ihrer neuen Eigenschaften sicher eines der IFA Highlights. Sie bieten einige Features, auf die lange gewartet wurde. Wir stellen Ihnen im Folgenden die wichtigsten Eigenschaften vor.

4K-Enhancement Technologie

Einen Wunsch erfüllen die neuen Epson Heimkino Beamer noch nicht: die 4K-Auflösung. Dank der 4K-Enhancement Technologie kommen sie ihr allerdings sehr nah. Bisher kannten Sie die 4K-Enhancement Technologie vom Epson EH-LS10000 und den Anfang des Jahres vorgestellten Epson Laser-Installationsprojektoren. Nun findet diese Technik ihre Anwendung ebenfalls in der neuen HC Serie. Bei allen drei Modellen, dem Epson TW9300W, dem Epson TW9300 und dem Epson TW7300, ist sie vorhanden.

Die 4K-Enhancement Technologie sorgt durch das Verschieben der LCD Panels für eine 4K-Darstellung, allerdings ohne ein reinrassiges 4K-Panel. Wie der erste Epson TW9300W Test bestätigte, ist die 4K-Qualität sehr gut. Zwar ist das noch kein echtes 4K, allerdings ist die Bildqualität deutlich attraktiver als die eines normalen Full HD Beamers. Momentan halten sich die erhältlichen Titel der 4K UHD Blu-rays noch in Grenzen und es ist nicht sicher, wann das gesamte Material am Markt in 4K-Qualität erhältlich sein wird. Daher können Sie zur Zeit beruhigt zu einem Epson Beamer mit 4K-Enhancement Technologie greifen, denn der Preis des Epson EH-TW9300W ist im Vergleich zu einem reinen 4K-Beamer deutlich attraktiver.

Damit die 4K-Qualität noch besser dargestellt wird, wurde die bekannte Super Resolution Technologie auf 4K optimiert. Diese generiert zusammen mit 4K-Enhancement ein hochwertiges 4K Bild.

Damit der 4K-Content erst einmal vom Projektor verarbeitet werden kann, ist ein HDMI Anschluss mit HDCP 2.2 Standard nötig. Im Falle der neuen Epson HC Serie bieten alle drei Projektoren neben einem normalen HDMI Eingang jeweils einen HDCP 2.2 fähigen HDMI Anschluss.

Motorisierte Optik

Ein Feature, auf den Epson Fans lange gewartet haben – die motorisierte Optik. Beim LS10000 wurde die motorisierte Optik zuerst im Heimkino-Segment eingesetzt, dort allerdings in einem deutlich höheren Preisbereich. Nun bieten alle drei Modelle, der TW9300W, der TW9300 und der TW7300 eine motorisierte Optik. Dies gilt für den Zoom, den Fokus und für die Lens-Shift Funktion.

Alle drei Eigenschaften können nun bequem via Fernbedienung justiert werden – ein besonderer Pluspunkt bei der vereinfachten Einrichtung des Projektors auf der Leinwand! Denn nun können Sie selbst, an der Leinwand stehend, die Schärfe und Bildeinstellungen justieren. Damit muss keine zweite Person auf der Leiter stehen und die Stellrädchen bedienen. Hinzu kommt, dass die Einstellung erheblich präziser ist.

Auch die Optik selbst wurde noch weiter überarbeitet. Damit die Ansprüche an die Bildschärfe eines 4K Beamers eingehalten werden können, wurden zwei Glaslinsen ergänzt. Das Objektiv wird in Japan (Fujinon) gebaut und weist eine hochwertige Qualität auf.

Die Lens-Shift Funktion ist nach wie vor bei allen drei Modellen unangefochten stark. Hiermit sind sie weiterhin Klassenbeste in ihrem Segment. Alle drei Modelle EH-TW9300W, EH-TW9300 und EH-TW7300 bieten einen vertikalen Versatz von +/- 96,3 % und einen horizontalen Versatz von +/- 47,1 %. Die motorisierte Lens-Shift Funktion wird unter anderem ein Grund sein, warum die Geräte seitens ihrer Größe erkennbar zugenommen haben. Sobald ein Motor untergebracht wird, benötigt dieser mehr Platz.

Eine weitere Neuerung für Nutzer von maskierbaren Leinwänden ist der Lens-Memory. Hier bieten die Projektoren 10 Speicherplätze für unterschiedliche Einstellungen, die bei Bedarf abgerufen werden können.

Neue_Epson_Optik

Die verbesserte Optik der neuen Epson Heimkino Beamer

HDR-Kompatibilität

Noch ein neues Feature der Epson Heimkino Beamer: Die HDR-Kompatibilität. Bisher war diese von den Herstellern JVC und Sony bekannt, nun holt Epson auf. Allerdings sind die HDR-kompatiblen Modelle der anderen Hersteller im Durchschnitt in einer höheren Preiskategorie angesiedelt. Wir dürfen gespannt sein, wie sie sich im Vergleich beim Epson TW9300 Test schlagen werden.

HDR (High Dynamic Range) bietet den großen Vorteil eines deutlich erhöhten Kontrastumfangs, der nun vom Projektor darstellbar ist. So werden Inhalte sichtbar, die dem Auge bisher verborgen geblieben sind. Besonders die Brillanz im dunkleren Bild war bisher bei den Projektoren nicht optimal. Nehmen Sie als Beispiel eine Wiese vor einem Wald zur Zeit des Sonnenaufgangs. Das Licht fällt durch die Baumkronen und taucht Bäume und Wiese in unterschiedlichste Licht- und Farbnuancen. Stehen wir in diesem Moment auf der Wiese, können wir diese erkennen. Wenn das Szenario allerdings abgefilmt und dann projiziert wird, sieht es weniger spektakulär aus. Dank HDR können nun deutlich mehr Kontrastabstufungen dargestellt werden, die das Bild in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen.

WirelessHD in 4K

Die WirelessHD Funktion kam in der letzten HC Generation beim Epson EH-TW9200W und dem Epson EH-TW6600W zum Einsatz. Bei den Modellen davor wurde die Sendeeinheit aufgerüstet, die äußerlich gleich geblieben ist. Interessant ist, was in ihr steckt: Nun ist der WirelessHD Sender in Kombination mit dem Epson EH-TW9300W in der Lage, 4K-Videos drahtlos zu übertragen. Damit ist Epson im Moment der einzige Hersteller am HC Markt, der ein solches Konzept als integrierte Lösung anbietet. Wenn Sie das Können des TW9300W mit HDR und 4K-Enhancement ausreizen möchten und auf eine drahtlose Zuspielung angewiesen sind, ist dies eine äußerst attraktive Lösung.

Verbesserte Bildqualität

Die Bildqualität der Epson High-End Heimkino Beamer war bisher immer gut. Nun hat Epson es geschafft, diese noch einmal zu steigern. Bei allen drei Projektoren ist im digitalen Kinomodus die Abbildung des DCI-Farbraums möglich. Bei den übrigen Modi soll der sRGB Farbraum einwandfrei abgedeckt werden.

Die beiden höherwertigen Modelle Epson EH-TW9300 und Epson EH-TW9300W bieten die Möglichkeit, nach ISF Standard kalibriert zu werden. Hierfür stehen das entsprechende Menü und die benötigten Speicherplätze zur Verfügung. Der Epson TW7300 verzichtet hierauf.

Eine weitere Verbesserung, in dessen Genuss der Epson TW9300 und der Epson TW9300W kommen, ist das Kontrastverhältnis von 1.000.000:1. Dies wird durch neue Blenden und Filter erreicht, die den Lichtweg verringern und die allgemeine Lichtleistung herunterfahren. Der Epson TW7300 bietet dagegen ein Kontrastverhältnis von 160.000:1.

Epson_Filter_Blende

Der überarbeitete Filter und die Blende der neuen Epson Heimkino Beamer

 

Elegantes Chassis

Die drei neuen Epson Projektoren sind im Vergleich zu den Vorgängermodellen aufgrund der neuen Features etwas größer geworden. Dies zeigt sich beim Gewicht: Die Geräte wiegen nun 11 kg bzw. 11,2 kg im Vergleich zu ihren leichteren Vorgängern mit 8,4 kg. Neben der motorisierten Optik und den weiteren technischen Eigenschaften, die hinzugekommen sind, hat das neue Chassis aber einen entscheidenden Vorteil: Die 3D Projektoren sind deutlich ruhiger geworden. Sie liegen im normalen Modus bei 24 dB und im Eco Modus bei 20 dB. Damit erreichen sie fast den Wert der ruhigsten Heimkino Beamer am Markt. Das Chassis selbst wirkt in diesem Fall, trotz seiner Größe, elegant und einheitlich, da sich auf der Oberseite keine störende Lens-Shift Öffnung befindet.

Epson_Top_Chassis

Dank der motorisierten Optik inkl. Lens-Shift ist die Oberfläche der Projektoren nun geschlossen

Frame Interpolation

Ein Feature, das keinem Heimkino Beamer fehlen darf, ist die Frame Interpolation. Die Zwischenbildberechnung sorgt bei schnellen Bildwechseln für einen angenehm ruhigen Bildverlauf. In der neuen Serie bieten alle drei Beamer, der TW93000W, der TW9300 und der TW7300, die Zwischenbildberechnung.

Epson_Rueckseite

Die Rückseite und Anschlüsse der neuen Epson Heimkino Beamer

 

Technische Daten

In der folgenden Übersicht haben wir die technischen Daten der Modelle einmal gegenüber gestellt.

Epson EH-TW7300 Epson EH-TW9300 Epson EH-TW9300W
Auflösung (nativ) 1920 x 1080 Pixel 1920 x 1080 Pixel 1920 x 1080 Pixel
Lumen 2.300 2.500 2.500
Kontrast 160.000:1 1.000.000:1 1.000.000:1
4K-Enhancement Ja Ja Ja
HDR-kompatibel Ja Ja Ja
Super Resolution Ja Ja Ja
Frame Interpolation Ja Ja Ja
WirelessHD Nein Nein Ja
motorisierte Optik Ja Ja Ja
Lens-Shift ver. +/- 96,3 % hori. +/- 47,1 % ver. +/- 96,3 % hori. +/- 47,1 % ver. +/- 96,3 % hori. +/- 47,1 %
DCI-Farbraum Ja Ja Ja
ISF Zertifizierung Nein Ja Ja

Wie Sie an den Daten erkennen, sind die Unterschiede etwas geringer geworden. Interessant wird sein, wie sich z.B. der Kontrast im Epson TW7300 Test schlägt, wenn er direkt mit dem TW9300 verglichen wird. Den Unterschied in der Lichtleistung werden Sie nur marginal wahrnehmen.

 

Fazit

Mit dieser Generation der Epson Heimkino Projektoren im High-End Segment ist dem japanischer Hersteller ein attraktiver Clou gelungen, der die Wartezeit von 1-2 Jahre Wert ist. Das, was wir bisher von den neuen Projektoren gesehen haben, hat uns begeistert – Wir hoffen sehr, dass Ihnen genauso gehen wird!

Nun bleibt der erste Epson EH-TW9300W Test eines Seriengerätes abzuwarten, ob die Features all das halten werden, was sie auf den ersten Blick versprechen. Der Preis der Epson Projektoren ist im Vergleich zu den Geräten aus der vorangegangen Serie etwas gestiegen, rechtfertigt sich aber schnell, wenn Sie sich die Leistung der Heimkino Beamer anschauen. Vergleichen Sie sie mit den Preisen der Konkurrenzmodelle, sind sie nach wie vor gut aufgestellt.

Es ist geplant, die drei neuen Projektoren Epson EH-TW9300, Epson EH-TW9300W und Epson EH-TW7300 im Laufe des Septembers auszuliefern. Wir sind gespannt!

 

Zum Epson EH-TW7300

https://www.beamershop24.net/epson-beamer/epson-eh-tw7300/

Zum Epson EH-TW9300

https://www.beamershop24.net/epson-beamer/epson-eh-tw9300/

Zum Epson EH-TW9300W

https://www.beamershop24.net/epson-beamer/epson-eh-tw9300w/

 



Update: Kompatibilitätshinweis zu UHD Blu-ray Playern

Die folgende Information gilt für die Modelle Epson EH-TW7300, Epson EH-TW9300W und Epson EH-TW9300 bei der Zuspielung von 4K-Material via HDMI.

Wie wir erfahren haben, kann es bei der Nutzung des aktuellen Samsung UHD-Blu-ray Players sowie der Xbox One S zu Problemen bei der 4K Wiedergabe mit HDR kommen. Eine Wiedergabe des 4K Bildes mit HDR auf 60 Hz ist via HDMI Anschluss nicht möglich! Die UHD Blu-ray Player von Panasonic und Philips (der in Kürze erscheint) sind nach unseren Informationen nicht von dem Problem betroffen und laufen einwandfrei.

Der Epson EH-TW9300W ist in der Lage, mit der 4K HDR Ausgabe des Samsung UHD-Players sowie der Xbox One S zu arbeiten, jedoch nur über den WirelessHD Transmitter und nur mit 30 Hz.


Update: Samsung UHD Blu-ray Player

Bezüglich des Epson TW9300, des Epson TW9300W und des Epson TW7300 haben wir positive Neuigkeiten von Epson erhalten. Bisher waren die Projektoren leider nicht mit dem Samsung UBD-K8500 kompatibel, wenn es um die 4K HDR Wiedergabe ging. Dies ist für die meisten Nutzer der neuen Epson Heimkino Projektoren allerdings ein Muss, was das Zusammenspiel dieser Komponenten ausschloss.

Epson berichtet nun allerdings, dass Samsung für den UBD-K8500 ein Update nachreichen will, das dieses Problem behebt. So sollen in Zukunft der Samsung UHD Blu-ray mit den Epson 4K HDR Projektoren kompatibel sein. Leider haben wir noch keine weiterführenden Informationen erhalten, wann das Update erhältlich sein soll.

Wenn Sie noch keinen UHD Blu-ray haben und nicht auf das Update warten möchten, können wir Ihnen den Panasonic DMP-UB900 empfehlen, der mit den Epson Projektoren harmoniert.

Zum Panasonic DMP-UB900

[Gesamt:37    Durchschnitt: 4.3/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.