Technolgie im Fokus: High Dynamic Range (HDR) - Beamershop24 Blog

Technologie im Fokus: High Dynamic Range (HDR)

Popcornmaschine celexon CinePop1000
Kinoreife Vorstellung: Popcornmaschine Celexon CinePop live in action!
08.07.2016
3D-Kino-ohne-Brille
3D Kino bald ohne 3D Brille?
29.07.2016

 

hdr-high-dynamic-range-blog

Das Thema HDR (High Dynamic Range) sorgt im Moment im Bereich der TV Geräte und Projektoren für eine neue Aufbruchsstimmung. Zwar sind Flachbildschirme momentan noch etwas weiterentwickelt und in einer größeren Auswahl an Geräten mit der HDR Technologie ausgestattet, die Projektoren holen jedoch auf und nähern sich der Thematik des Hochkontrastbildes.

 

Was ist HDR?

Die High Dynamic Range, oder auf Deutsch der hohe Kontrast-Umfang, ist eine deutlich verbesserte Darstellung des Kontrastes. Während der herkömmliche Kontrast nur in eingeschränkten Bereichen genutzt werden konnte, ist nun ein deutlich höherer Abstufungsbereich der einzelnen Graustufen zu erkennen. Besonders bei kontrastreichen Inhalten wird das Bild durch diese verstärkte Wahrnehmung der unterschiedlichen Helligkeitsabstufungen viel natürlicher.

Wie sieht ein HDR Bild aus?

Neben den dunklen Inhalten kommen auch hellere Bereiche deutlich besser zur Geltung. Stellen Sie sich z.B. eine Lichtung im Wald vor, über der gerade die Sonne aufgeht. Wird dies auf einem Foto oder Film festgehalten, erkennt man selbst durch die Optik der Kamera viele einzelne Kontrastnuancen. Vom dunkleren Boden hin zu den Baumkronen gibt es eine Vielzahl von Abstufungen zu erkennen. Hinzu kommen noch die Sonnenstrahlen, die durch das Geäst scheinen und die Kulisse aufhellen. So nimmt es das Auge wahr. Wird der Auslöser gedrückt, und später das Bild bzw. der Film auf dem Monitor, dem TV Gerät oder dem Projektor betrachtet, ist häufig nur ein schattierter Bereich unterhalb der Baumkrone zu erkennen. Die einzelnen Nuancen des Lichts, wie es sich von oben nach unten vorarbeitet, sind nicht mehr zu erkennen. Dies ist häufig der technischen Möglichkeiten der Ausgabegeräte geschuldet: Ihr System ist, im Vergleich zu einem neuen TV Gerät oder Projektor mit HDR Unterstützung, noch nicht in der Lage, diese Vielzahl der Graustufen darzustellen.

Das Zusammenspiel von Licht und Schatten erzeugt mit der High Dynamic Range ein viel natürlicheres Bild. Während eine herkömmliche Blu-ray z.B. mit einem Weißpegel von rund 780 cd/m² (bezogen auf TV Geräte) arbeitet, ermöglicht die HDR Technologie einen Weißpegel von ca. 1024 cd/m². Das bedeutet, wir haben gut ein Viertel des Weißwertes mehr zur Verfügung, um die sich die Abstufungen verbessern lassen. Dadurch werden die Schattierungen im Bild viel besser wahrnehmbar und Inhalte erkennbar, die vorher im Dunklen verborgen blieben oder nur zu erahnen waren.

 

HDR_Unterschied

ohne HDR                                                         mit HDR

HDR Beamer

Im Vergleich zu den Projektoren sind die TV Geräte etwas weiterentwickelt und in größerer Anzahl mit der neuen HDR Technologie verfügbar. Bei den Projektoren sind bisher Geräte der Hersteller Sony und JVC in der Lage, ein HDR Bild zu nutzen bzw. darzustellen.

Interessant ist, dass viele hochwertige Projektoren rein von den technischen Eigenschaften her in der Lage wären, diesen Standard zu nutzen. Jedoch ist es etwas schwieriger, ihnen dieses Können von der Signal-Seite beizubringen. Daher ist nun ein Update notwendig, um die Projektoren HDR-fähig zu machen.

Zu den aktuell erhältlichen Projektoren, die mit einem solchen Update versehen werden können, zählen die folgenden Projektoren

HDR Projektoren von Sony

Sony VPL-VW270ES weiß

Sony VPL-VW270ES schwarz

Sony VPL-VW360ES weiß

Sony VPL-VW360ES schwarz

Sony VPL-VW570ES weiß

Sony VPL-VW570ES schwarz

Sony VPL-VW760ES

 

Das HDR Update für ältere Sony Projektoren kann hier auf der Sony Website heruntergeladen werden!

 

Fazit

Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis weitere Hersteller HDR-fähige Projektoren auf den Markt bringen. Gerade im Zusammenhang mit der 4K Auflösung wird das HDR Bild auf Dauer ein deutlich intensiveres Kinogefühl in die eigenen 4 Wände bringen. Dank der feinen Nuancen, die dargestellt werden, erleben Sie nun ein noch realistischeres Bild, als es bisher möglich war. Das Bild an der Leinwand entwickelt sich geradezu zum Fenster in die Realität. Bei den Projektoren, die bereits die Technologie nutzen, können Sie natürlich jetzt schon in den Genuss des hervorragenden HDR Bildes kommen!

 


 

Update: Neue HDR Beamer!

Das Portfolio der Projektoren in unserem Beitrag zu HDR (High Dynamic Range) können wir nun noch um einige Modelle erweitern! Mit dem Epson EH-TW7300, dem Epson EH-TW9300 und dem Epson EH-TW9300W sind nun drei weitere HDR Beamer erhältlich. Dank ihrer hochwertigen Lichtleistung bieten sie selbst bei der HDR Darstellung eine gute Lichtausbeute. Bei lichtschwächeren Geräten ist der positive Aspekt der HDR-Technologie oftmals nicht ganz so gut zu erkennen.

Von den drei Epson Projektoren kommt der Effekt bei den Modellen TW9300 und TW9300W am besten zur Geltung, da sie über einen hohen nativen Kontrast verfügen.

Ein wichtiger Hinweis: Der aktuell erhältlich Philips UHD-Blu-ray Player bietet keine HDR-Kompatibilität mit diesen Epson Heimkino-Projektoren. Die Xbox One S ist leider ebenfalls davon betroffen. Da es verschiedene HDR-Chips am Markt gibt, kann es in manchen Fällen leider zu solchen Inkompatibilitäten kommen.

Zum Epson EH-TW7300

Zum Epson EH-TW9300

Zum Epson EH-TW9300W

 


Update: HDR / UHD Blu-ray Player

Eine der Grundvoraussetzungen für HDR ist neben einem HDR-Beamer der richtige Blu-ray Player. Denn bisher werden Filme mit High-Dynamic-Range nur von einer UHD Blu-ray, sprich von einer 4K-Blu-ray, unterstützt. Hierfür benötigen Sie ebenfalls einen passenden UHD Blu-ray Player, damit der Beamer mit dem richtigen Signal versorgt wird. Somit steht neben der Anschaffung eines 4K-Beamers ebenso der Kauf eines UHD Blu-ray Players an. Wir empfehlen in diesem Fall den Panasonic DMP-UB900.

Unsere bisherigen Erfahrungen mit dem Panasonic DMP-UB900 sind durchweg positiv. Die 4K-HDR-Wiedergabe funktioniert reibungslos und wir konnten noch keine Probleme im Zusammenspiel mit einem aktuellen 4K-Beamer feststellen. Selbst die aktuellen Epson Projektoren mit 4K-Enhancement, bei denen es Probleme mit der Wiedergabe Samsung UHD Blu-ray Player gibt, funktionieren mit dem DMP-UB900 einwandfrei. Damit ist der Panasonic DMP-UB900 die erste Wahl in Sachen 4K und HDR Wiedergabe!

Zum Panasonic DMP-UB900 UHD Blu-ray Player

 


 
Update:
Neuer UHD Blu-ray Player im Sortiment

Mit dem neuen Panasonic DMP-UB704 erweitern wir unsere Auswahl an UHD Blu-ray Playern, die natürlich ebenso HDR unterstützen. Für die meisten Heimkinofans gehört die Ultra HD Auflösung (sprich 4K) und HDR (High Dynamic Range) natürlich zusammen, damit Sie nicht nur eine exzellente Auflösung, sondern ebenfalls einen deutlich höheren Kontrastumfang nutzen können. Der Panasonic DMP-UB704 ist im Vergleich zum Panasonic DMP-UB900 mit etwas weniger Features versehen, verrichtet seinen Dienst als UHD Blu-ray Player inklusive HDR Wiedergabe jedoch tadellos. Nur die Fernbedienung ist im Vergleich zu der des großen Bruders erkennbar abgespeckt. Ebenso wurde auf die THX Zertifizierung verzichtet, was sich in diesem Fall positiv auf den Panasonic DMP-UB704 Preis auswirkt. Seiner Bildqualität tut dies keinen Abbruch. Damit ist Panasonic ein weiterer, interessanter UHD Blu-ray Player gelungen, der zudem preislich attraktiver geworden ist und nur wenige Unterschiede zum großen Bruder aufweist. Die Fans der 4K-Beamer wird es freuen!

Zum Panasonic DMP-UB704 UHD Blu-ray Player

 


 Update: Neue HDR Beamer im Sortiment

Die Auswahl der HDR Beamer wird um zwei neue Modelle vergrößert, den Acer V7850 und den Acer H7850. Bei beiden Projektoren handelt es sich um 4K-UHD-Beamer mit DLP Technologie. Sie sind HDR kompatibel sowie Rec. 2020 kompatibel. Gegenüber den aktuellen 4K-Projektoren sollen sie in einem noch attraktiven Preissegment angesiedelt werden, was viele Heimkinofans freuen wird.

In unserem Blog “Acer H7850 und Acer V7850 – Acers neue 4K-Beamer“ finden Sie noch weitere Einzelheiten zu den neuen HDR Projektoren von Acer!

Acer V7850

Acer H7850


 Update 24.07.2017: Noch mehr HDR-Beamer

Nachdem Acer mit seinen beiden neuen 4K-Beamern den Anfang gemacht hat, zieht Optoma mit gleich drei neuen Modellen hinterher. Es handelt sich hierbei um den Optoma UHD550X, Optoma UHD60 und den Optoma UHD65. Alle drei 4K-Modelle unterstützen HDR. Damit wird die Riege der Geräte, die HDR-fähig sind weiter verstärkt. Das macht es natürlich schwieriger, sich zwischen den jeweiligen Beamern mit HDR zu entscheiden.

Eine Besonderheit, die die drei neuen HDR Projektoren bieten, ist die SDR zu HDR Wandlung. Über dieses Feature können Sie Standard Dynamic Range Content auf High-Dynamic-Range hochrechnen. Allerdings sei gesagt, am besten sieht der HDR Content natürlich aus, wenn er mit einer HDR Kamera gedreht wurde.

Weitere Informationen zu den drei neuen 4K-UHD-Beamern von Optoma finden Sie in unserem Blog Beitrag „Optoma launcht drei 4K-UHD-Beamer“.

Optoma UHD550X

Optoma UHD60

Optoma UHD65

 


 Update 19.10.2017: Neues Apple TV 4K unterstützt HDR

Nachdem nun immer mehr HDR Beamer erhältlich sind und die Auswahl der 4K-UHD-Blu-ray Player mit HDR ebenfalls steigt, bietet nun eine weitere Quelle die Möglichkeit, HDR Material abzuspielen. Auf der Apple Keynote am 12. September 2017 hat Apple sein neues Apple TV 4K  vorgestellt. Die neueste Generation der Streaming Box ist nun in der Lage 4K Material inklusive HDR auszugeben. Die Wiedergabe von High Dynamic Range Inhalten bietet neben einem deutlich besseren Kontrast ebenso stärkere Farben. Der Kontrast wirkt sich in diesem Fall nicht nur auf den Schwarzwert, sondern ebenso auf die Farbdarstellung aus.

In den USA werden die Nutzer eines Apple TV 4K mit einem reichhaltigen Angebot an 4K HDR Filmen versorgt, die sie dort laut Keynote zum selben Preis wie die Full-HD Titel abrufen können. Diese Tatsache wird die Fans von 4K-HDR-Projektoren ebenso freuen. Und wenn Sie in den USA bei iTunes einen HD Film gekauft haben, wird er laut Apple auf 4K HDR Qualität upgedatet, sobald er in dieser Qualität verfügbar ist. Bleibt zu hoffen, dass dieses Angebot im Laufe der Zeit ebenfalls für die Kunden in Deutschland und dem übrigen Europa gilt.

Diese Strategie zeigt wieder einmal, dass Apple den Weg vom optischen Medium hin zum Streaming untermauert. Natürlich müssen wir uns in diesem Fall vor Augen halten, dass für ein 4K-HDR-Streaming ein schneller Internetzugang Pflicht ist. Wenn dieser nicht vorliegt, ist diese Art der Bildversorgung mit 4K-HDR-Material nicht der optimale Weg. Wenn eine starke Glasfaserleitung vorhanden ist, bietet das Apple TV 4K attraktive Möglichkeiten, das Heimkino mit 4K-Filmen zu versorgen. Wir hoffen, dass wir hier in Deutschland in absehbarer Zukunft ebenfalls in den Genuss von Apples 4K-Film Angebot kommen.

Zum Apple TV 4K

 

[Gesamt:10    Durchschnitt: 3.8/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.