Yamaha MusicCast 2.0 | Beamershop24 Blog

Yamaha MusicCast 2.0

Mobile Bluetooth Lautsprecher – Teil 2
21.08.2015
Neue Epson EH-TW5000er Modelle
03.09.2015

MusicCast_logo

Die Zahl Yamaha MusicCast 2.0 im Namen lässt es schon vermuten – Yamaha relauncht sein Music Streaming- Multiroomsystem aus dem Jahr 2003 und wartet dabei mit einer Vielzahl toller Neuerungen auf. Die zweite Generation zeigt sich dabei als besonders flexibel und vielseitig, da es aktuell Streaming- Protokolle mit nutzt. Dabei sind MusicCast zertifizierte Geräte mit Apple AirPlay, einem Bluetooth Modul und einem WLAN Modul ausgestattet.

Heutzutage kommt die Musik oftmals vom Smartphone, Tablet oder anderen mobilen Geräten. Mit dem Start des MusicCast 2.0 Systems wird der Hersteller der Entwicklung gerecht und sorgt für eine unkomplizierte Verteilung von Musik.

 

Nächste Generation

Bereits vor 12 Jahren war Yamaha der weltweit erste Hersteller, der ein Multiroom System für das drahtlose Streaming von Musik vorstellte. Jetzt startet Yamaha eine Neuauflage des Systems, bei der eine verzögerungsfreie und den höchsten Ansprüchen genügende Wiedergabe von Musik in allem Räumen der Wohnung und des Hauses im Vordergrund steht. Dabei kann man entweder einzelne Produkte des Systems nutzen oder diese auch kombinieren.

 

Yamaha Musiccast App – Zentrales Bedienelement

Eine komfortable und vor allen Dingen übersichtliche App (iOS/ Android) lässt sich gratis auf ein Smartphone oder Tablett laden. Die App fungiert dann als zentrales Bedienelement und über sie lassen sich dann die MusicCast Geräte ansteuern, die sich in den Zimmern einer Wohnung oder eines Hauses befinden. So wird das Smartphone oder Tablet immer mehr zur Universalfernbedienung. Mit der App lassen sich auch die einzelnen Geräte konfigurieren.

 

Bluetooth – senden und empfangen

Alle MusicCast 2.0 Geräte können über das Bluetooth Protokoll senden und auch empfangen. Dabei sind dann vielfältige Szenarien denkbar. Beispielsweise könnte ein MusicCast zertifizierter AV-Receiver ein Audio Signal an einen Bluetooth fähigen Lautsprecher senden, der in einem Nebenraum steht. So könnte man den Ton eines Fußballspiels weiter über den aktiven Bluetooth Lautsprecher verfolgen. Sei es in der Küche oder im Gartenbereich. Der Yamaha gibt sogar an, dass man auch Bluetooth Lautsprecher anderer Hersteller damit ansteuern kann. Davon werden wir uns in einem ersten Yamaha MusicCast Test quasi ein Bild machen. Wir halten Sie auf dem Laufenden!

 

Apple AirPlay

Eine wichtige Streaming Technik stellt AirPlay dar, denn mit ihr werden eine Reihe von Geräten wie iPhone, iPad, iPod Touch oder natürlich auch einem Computer (PC/ Mac) mit iTunes unterstützt. Im Zusammenspiel der verschiedenen Yamaha MusicCast Systeme im Haus entsteht ein einzigartiges AirPlay Multiroom-System. Musikliebhaber, die über Apple Apps ihre Musiksammlung verwalten, erhalten so das umfassendste AirPlay-kompatible Produktangebot aus einer Hand.

 

Vielseitige Zuspielung

Neben der Vielzahl angekündigter Geräte (23 Produkte sind angekündigt, bzw. werden per Firmware Update kompatibel gemacht.) kann die Musik natürlich auch direkt von angeschlossenen Geräten oder aus dem Heimnetzwerk zugespielt werden. Hinzu kommen noch kommerzielle Dienste wie Spotify, Napster, Juke und iTunes.

Für HiFi Fans interessant: Da einige Geräte zusätzlich noch WiFi-Direct fähig sind, ist auch ein hochauflösendes Musikstreaming von FLAC möglich. Damit steht einem Musikgenuss in allerhöchster Qualität nichts mehr im Wege.

Die Wireless-Direct Streaming Technologie basiert auf WLAN und stellt eine direkte Verbindung zwischen dem Smart Device (Smartphone/ Tablet) und dem MusicCast Audio System her. Selbst bei dem Wireless Direct Streaming kann die App auch eingesetzt werden.

Ganz auf analoge Eingänge hat man natürlich nicht verzichtet, um externe Zuspieler wie Mp3 Player, Blu-ray Player oder auch Sat-Receiver anzubinden. Dadurch lassen sich alle Audioquellen im gesamten Haushalt oder im ganzen Haus wiedergeben.

Darüber hinaus bietet Yamahas MusicCast netzwerkbasiertes Streaming, beispielsweise von einem Desktop-PC, einer NAS-Festplatte oder einem Homeserver.

 

Fazit

Mit dem Neustart seines Multiroom Systems MusicCast 2.0 gibt Yamaha sich besonders flexibel. Dies liegt u.A. an der Unterstützung der gängigen Streamingtechnologien AirPlay und Bluetooth sowie bei manchen Geräten auch das WiFi Direct Streaming. Die kostenlose App ist für Android und iOS Systeme erhältlich und bietet eine bequeme Bedienung, Steuerung und Konfiguration der Geräte.

Mit der Weiterentwicklung seines MusicCast Systems aus dem Jahre 2003 kann der Hersteller jetzt auf eine verbesserte Infrastruktur zurückgreifen und somit das drahtlose Music Streaming von Smartphones und Tablets weiter voran treiben, wie ein Yamaha Musiccast Test gezeigt hat.

 


 

Update: Musiccast 2.0 Geräte im Überblick

Passend zu dem Thema MusicCast 2.0 und MusicCast App möchten wir Ihnen nun kompatible Audio-Komponenten vorstellen, damit Sie in den Genuss eines Multiroom Systems kommen.

Yamaha MusicCast unterstützt Apple AirPlay, Bluetooth und Wireless-Direct Streaming, um den Raumklang zu realisieren. Bei den 2016er AV-Receivern sind die Yamaha Modelle RX-V 481/581/681/781 MusicCast 2.0 fähig. Der Yamaha WXC-50 ist eine kompakte Vorstufe und der Yamaha WXA-50 ist ein kompletter Vollverstärker. Mit beiden Geräten können Sie Ihr vorhandenes HiFi-Equipment MusicCast 2.0 fähig machen. Wenn Sie für kleinere Räume einen schlanken AV-Receiver suchen, dann liegen mit dem Yamaha MusicCast RX-S601 genau richtig. Der Yamaha MusicCast YAS-306 ist kein Soundprojektor (wie beispielsweise der Yamaha YSP-1400) im eigentlichen Sinne, sondern ein Front Surround System, das mit der AIR SURROUND XTREME Technologie 7.1 Surround Sound schafft. Als stylische Netzwerklautsprecher empfehlen wir Ihnen Yamahas Restio ISX-18D. Abschließend möchten wir Ihnen die kompakten Streaming Lautsprecher Yamaha WX-010 und Yamaha WX-030 vorstellen.

Eine feine Anlage der PianoCraft Serie bildet die Yamaha MusicCast MCR-N470D Kompaktanlage.

Nun zu den Geräten im Einzelnen:

Yamaha MusiCast AV-Receiver

Die vorgestellten Modelle sind Yamaha MusicCast kompatibel und haben, außer dem Yamaha RX-V, die 3D-Surround-Formate Dolby Atmos und DTS:X integriert. Sie unterstützen HDMI mit 4K60p (4:4:4), HDCP2.2, HDR und den erweiterten Farbraum BT.2020. Die Modelle grenzen sich in der Fähigkeit voneinander ab, ob sie 4k weiterschleifen oder zusätzlich niedrigeres Material hochskalieren können. Weiterhin unterscheiden sich die AV-Receiver durch die Anzahl der Kanäle, der Leistung, der Anzahl der HDMI Ein- und Ausgänge, der Ausprägung des YPAO Auto Setups. YPAO ist Yamahas Raumoptimierungsverfahren, mit der Sie Ihre Lautsprecher an die räumlichen Gegebenheiten anpassen können. Mit der neuen AV Controller-App können Sie die DSP Parameter nach Ihren eigenen Vorstellungen anpassen, eine Lautstärkeregelung vornehmen und die Audioquellen auswählen. Die Yamaha AV Controller App können Sie im iTunes App Store oder bei Google Play herunterladen.

yamaha-rx-v481

Yamaha RX-V481

Der Yamaha RX-V481 ist ein kraftvoller 5.1 Kanal Verstärker, der 115 Watt pro Kanal (6 Ohm) an Ihre Lautsprecher feuert. Er besitzt vier HDMI Ein- und einen HDMI Ausgang und leitet ankommende 4K-Ultra-HD Signale durch. Zur Einmessung nutzt er das YPAO Auto Setup Verfahren. Surround Back Lautsprecher können aufgrund des 5.1 Systems nicht angeschlossen werden.

yamaha-rx-v581

Yamaha RX-V581

Einen Schritt weiter geht der Yamaha RX-V581, der den Einstieg in die Welt der 3D-Surround-Formate Dolby Atmos und DTS:X darstellt. Der 7.2 Kanal Verstärker liefert 115 Watt pro Kanal (6 Ohm) und hat zwei Subwoofer Ausgänge. Bei den HDMI Specs unterscheidet er sich nicht von dem RX-V481. Aufgrund der Anzahl der Kanäle ist der Anschluss von Surround Back Lautsprechern möglich. Zur Anpassung an die Raumakustik nutzt er ebenfalls das vereinfachte YPAO Auto Setup Verfahren.

yamaha-rx-v681

Yamaha RX-V681

Der Yamaha RX-V681 bietet als 7.2 Kanal AV-Receiver kraftvolle 150 Watt (6 Ohm) pro Kanal. Er hat sechs HDMI Eingang und einen HDMI Ausgang und kann nicht nur 4K-Ultra-HD-durchleiten, sondern auch SD- und Full HD Content hoch skalieren. Als 7.2 Kanal Receiver lassen sich Surround Back an ihm betreiben. Dolby Atmos und DTS:X stellen für den RX-V581 kein Problem dar und Yamahas AV-Receiver nutzt die erweiterte YPAO (R.S.C.) Technik zur Raumoptimierung. Ab diesem Modell ist die YPAO Volume Funktion integriert.

yamaha-rx-v781

Yamaha RX-V781

Beim Yamaha RX-V781 wird die Leistung auf 160 Watt pro Kanal (6 Ohm) gesteigert, womit der 7.2 AV-Receiver für große Heimkinos ausgelegt ist. Bei seiner Anzahl an HDMI Schnittstellen geht er einen Schritt weiter und bietet sechs HDMI Ein- und 2 HDMI Ausgänge. Das Raumkorrekturverfahren YPAO ist mit der R.S.C. mit Mehrpunktmessung in der höchsten Ausprägung vorhanden. Wie der V681 ist der RX-V781 Dolby Atmos und DTS:X fähig und liefert perfekten 3D Raumklang, was sich in einem Hörtest bewiesen hat.

yamaha-musiccast-rx-s601

Yamaha MusicCast RX-S601

Der Yamaha MusicCast RX-S601 ist ein äußerst schlanker und kompakter 5.1 Netzwerk-AV-Receiver, der in den Farben Schwarz, Weiß und Titan erhältlich ist. Der elegante Slim Line AV-Receiver hat WLAN, Bluetooth und AirPlay für das Musik-Streaming und Hi-Res Audio Streaming integriert. Der RX-S601 bietet 95 Watt pro Kanal, was für den Einsatz im Wohnzimmer Heimkino spricht. Er besitzt sechs HDMI Ein- und einen HDMI Ausgang und leitet ankommendes 4K Ultra HD Material durch.

Yamaha drahtlose Vermittler

Schauen wir uns an, wie Sie vorhandene Komponenten schnell und unkompliziert zu einem MusicCast 2.0 System erweitern können. Die beiden nachfolgend vorgestellten Komponenten sind drahtlose Vermittler (WiFi, AirPlay und Bluetooth) zwischen Ihren vorhandenen HiFi Geräten und dem MusicCast System. Beide Komponenten sind mit vielen Streaming-Diensten wie Spotify kompatibel und unterstützen die Formate DSD 5.6 MHz und FLAC / WAV / AIFF 192 kHz / 24-bit zur hochauflösenden Wiedergabe von Audio.

yamaha-wxc-50

Yamaha WXC-50

Mit dem WXC-50 erhalten Sie eine kompakte Vorstufe, die nur einen Bruchteil so groß ist wie eine herkömmliche Vorstufe. Sie ist mit ihren analogen und digitalen Schnittstellen höchst kompatibel. Yamaha WXC-50 können Sie direkt an einen D/A-Wandler oder CD-Player anschließen und so an weitere MusicCast Komponenten streamen. Als weitere Variante können Sie Aktivlautsprecher oder einen HiFi Stereo Verstärker anschließen.

yamaha-wxa-50

Yamaha WXA-50

Der Yamaha WXA-50 hat ebenfalls kompakte Ausmaße und bereits einen Verstärker eingebaut. Sie können an den Netzwerkplayer passive Lautsprecher anschließen. Für seine Größe ist er mit den jeweils 70 Watt pro Kanal sehr leistungsstark. Der WXA-50 lässt sich einfach bedienen: Per Knopfdruck starten Sie direkt die zuletzt gewählte Quelle. Auch optisch überzeugt der WXA-50 kann mit schickem Retro Design.

Yamaha MusicCast Lautsprecher

yamaha-musiccast-yas-306

Yamaha MusicCast YAS-306

Der Yamaha MusicCast YAS-306 ist kein Soundprojektor im eigentlichen Sinne, sondern ein Front Surround System. Mit der Yamaha eigenen „Air Surround Xtreme“ Technologie erzeugt dieses bis zu 7.1 Surround. Das YAS-306 können Sie an der Wand montieren oder vor den Fernseher oder Beamer positionieren. Für den kraftvollen Basston sorgen gleich zwei verbaute Subwoofer, unterstützt von zwei Bassreflex Ports.

Die YAS-306 hat fünf Surround Modi (MUSIC, MOVIE, SPORT, GAME und TV) integriert, mit dem der Klang Ihren Vorstellungen angepasst werden kann. Die Clear Voice Funktion lässt Dialoge deutlicher erscheinen. Mit dem verbauten MusicCast Modul lässt sich der YAS-306 einfach in ein Yamaha MusicCast-System integrieren und sorgt für tolles Klangbild in jedem Raum.

Yamaha Restio ISX-18D

Der Yamaha Restio ISX-18D ist ein echter Hingucker und vereint edles Design und Akustik auf eine besondere Art und Weise. Sie können die ISX-18D überall in ihren Räumlichkeiten integrieren. Es eignet sich besonders für die Küche, das Schlafzimmer oder den Arbeitsbereich, da es ein DAB Radio und eine Uhr inklusive Weckfunktion besitzt. Sie können es leicht schräg aufstellen oder an der Wand hängen. Dank integriertem Zwei-Wege-Bassreflex-System klingt die Yamaha Restio ISX-18D transparent, was ein Hörtest zeigte. Der Yamaha Restio ISX-18D erhalten Sie in Weiß und Schwarz.

Kompakte Streaming Lautsprecher

Yamaha MusicCast WX-10

Mit dem MusicCast Streaming-Lautsprecher Yamaha WX-010 geht es noch kompakter. Der Lautsprecher arbeitet nach dem geschlossenen Zweiwege-Prinzip und hat zwei Passivmembranen verbaut. Ein Hörtest zeigt die gelungene Basswiedergabe des WX-10 – trotz des kleinen Volumens! Zwei WX-10 Boxen lassen sich zu einem Stereo Lautsprecher Paar koppeln – ähnlich wie bei Sonos. Die Integration in ein MusicCast System geht leicht via MusicCast App von der Hand. Dem WX-10 stehen Bluetooth, WLAN und AirPlay zum Streamen zur Verfügung. Der flexible Aktivlautsprecher kann fast überall hin gestellt werden und lässt sich dank der integrierten Wandhalterung an der Wand befestigen.

yamaha-wx-030

Yamaha WX-030

Der Yamaha WX-030 ist ein ebenfalls kompakter Streaming Lautsprecher, der sich prima als Regallautsprecher eignet. Er ist äußerst robust verarbeitet und die Aluminium Front schützt den Lautsprecher, wobei die Gummifüße den WX-30 sicher stehen lassen. Alternativ kann man den Lautsprecher bedingt durch die rückseitigen Bohrungen an der Wand aufhängen. Über die an der Oberseite befindlichen Tasten lässt sich der rudimentär bedienen. Den vollen Funktionsumfang erhalten Sie über die MusicCast Controller App. Intern hat der Yamaha WX-30 einen 9 cm Woofer, einen 1,3 cm Hochto?ner und eine Passivmembran verbaut.

Fazit

Yamaha ist mit dem MusicCast 2.0 und der damit verbundenen MusicCast App eine gelungene Neuauflage geglückt. Doch die Geräte machen das System erst lebendig! Wir hoffen, dass wir Sie mit diesem Update zu einem eigenen Multiroom System inspiriert haben. Wenn Sie Fragen zu MusicCast oder dem Zubehör haben, dann kontaktieren Sie uns gerne!

 

Yamaha Musiccast 2.0 Produkte bei uns im Shop:

Yamaha RX-V481

Yamaha RX-V581

Yamaha RX-V681

Yamaha RX-V781

Yamaha MusicCast RX-S601

Yamaha WXC-50

Yamaha WXA-50

Yamaha MusicCast YAS-306

Yamaha Restio ISX-18D

Yamaha MusicCast WX-10 (Twin 010)

Yamaha WX-030

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.