Dolby Atmos Heimkino Lautsprecher | Beamershop24 Blog

Dolby Atmos Heimkino Lautsprecher

Dolby Atmos Heimkino AV-Receiver
11.09.2014
Es werde Licht…Laser Licht! Die neuen Epson Laser Beamer!
22.09.2014

dolby_atmos

In unserem ersten Blog Post zum neuen 3D Surround Verfahren haben wir die Grundlagen behandelt und Ihnen die kompatiblen Dolby Atmos Heimkino AV-Receiver vorgestellt.

Mit diesem Blog Post möchten wir näher darauf eingehen, wie der Sound von oben überhaupt wahrgenommen wird, welche unterschiedlichen Surround Setups es gibt und wie ein bestehendes Lautsprecher Setup optimal weiter genutzt werden kann.
Darüber hinaus stellen wir Ihnen die neuen Dolby Atmos Heimkino Lautsprecher vor.

Nach den aktuellen Dolby Spezifikationen sind insgesamt 4 Lautsprecher für die Audiosignale von oben vorgesehen. Jeweils 2 im vorderen und 2 im hinteren Bereich.

 

Ein wenig Psychoakustik…

Um zu verstehen, wie Dolby Atmos Heimkino Lautsprecher funktionieren, sollte man sich ein wenig mit der Psychoakustik auseinandersetzen.

Der Mensch ist in der Lage, Schall dreidimensional zu lokalisieren. Wenn natürliche Schallereignisse von oben kommen, werden diese bereits durch die äußeren Ohrmuscheln gefiltert. Unser Gehirn registriert besonders in den hohen Frequenzen der Schallereignisse feinste Unterschiede und lokalisiert diese dann korrekt als Schallereignis über dem Kopf.

Diese Filtertechniken spiegeln sich in den Dolby Atmos kompatiblen Lautsprechern wieder, die über die Deckenreflektion den Sound von oben erzeugen.


Dolby Atmos Lautsprecher

Dolby_Atmos_Lautsprecher

Diese speziell entwickelten Lautsprecher kombinieren eine Reihe von Filtern und psychoakustischen Signal Prozessen. Zusätzlich sind die Treiber in einem genau festgelegten Winkel (und auch Richtung) in das Chassis eingebaut und sind so zur Decke gerichtet. Werden die Lautsprecher angesteuert, geht der Schall zur Decke und die Reflektion erreicht wiederum den Zuhörer.

Allerdings handelt es sich um kein virtuelles Verfahren, wie beispielsweise bei den virtuell Surround Techniken bei Soundprojektoren / Soundbars, bei dem genau ein Punkt getroffen werden muss, um Surround zu erleben. Dies lässt die Dolby Atmos fähigen Lautsprecher flexibel einsetzen und sogar mit Deckenlautsprechen kombinieren.

Ein Anwendungsfall könnte hier sein, dass bereits 2 Deckenlautsprecher montiert sind, man das Klangfeld von oben noch verbreitern möchte, ohne zusätzliche eine Lautsprecher Deckenmontage zu betreiben. Es sollte noch erwähnt werden, dass das Unternehmen Dolby selbst keine Lautsprecher herstellt, sondern die Dolby Atmos Technik lizensiert.


Schneller Einstieg

Wer noch keine Soundanlage in seinem Heimkino oder Wohnzimmer besitzt und sofort in den Genuss des neuen Sound Verfahrens kommen möchte, für den bietet sich ein Dolby Atmos- fähiges Heimkinopaket an:

 

Onkyo_HT-S7705

Das 5.1.2-Kanal Heimkinosystem besteht aus Dolby Atmos-fähigen Front-/Höhenlautsprechern und einem 7.2-Kanal Netzwerk-AV-Receiver. Bei diesem Komplettsystem sind alle Komponenten aufeinander abgestimmt und man kann sofort die Lautsprecher aufstellen und anschließen.

In den beiden Frontlautsprechern sind bereits die Dolby Atmos Lautsprecher integriert, sodass man keine Deckenlautsprecher anbringen muss. Die nach oben abstrahlenden Treiber reflektieren die Dolby Atmos-Effekte von der Decke zurück zum Zuschauer.

Der Netzwerk-AV-Receiver hat gleich WLAN und Bluetooth mit an Bord und ist mit seinen HDMI 2.0-Anschlüssen in der Lage, 4K/60 Hz Videos zu verarbeiten. Mit seinen zwei HDMI-Ausgängen kann man bequem Ausgabegeräte wie Beamer oder Fernseher gleichzeitig anschließen.
Über die Kompatibilität zum HDCP 2.2-Kopierschutzstandard ist sicher gestellt, dass zukünftiges Ultra HD Material übertragen werden kann.

Abgerundet wird das Set noch durch wird das All in One Paket mit einem 2-Wege Center-Lautsprecher (inklusive zwei Tieftönern und einem Hochtöner), zwei soliden Breitband-Surround-Lautsprechern und einem aktiven 80 Watt Subwoofer in Hochglanz-Finish.

Hinweis: der Artikel ist nicht mehr verfügbar.


Zwei Ausführungen

Die Dolby Atmos fähigen Lautsprecher können bereits in Frontlautsprechern integriert sein, wie in dem Onkyo HT-S7705 Set oder sie werden als Zusatzlautsprecher auf herkömmliche Lautsprecher gestellt.

Onkyo SKH-410

Onkyo_SKH-410_Dolby_Atmos_faehige_Lautsprecher 

Die in einem kompakten Gehäuse gehaltenen Lautsprecher enthalten einen nach oben strahlenden Konuslautsprecher und die zuvor angesprochenen Dolby Atmos-zertifizierten Filter.
Aufgrund ihrer Bauweise lassen sie sich einfach auf größere Lautsprecher stellen.
Setzt man vier Onkyo SKH-410 ein, kann man zwei auf die hinteren Surroundlautsprecher stellen oder an der Wand befestigen.


Einbaulautsprecher Decke

Dolby_Atmos_Deckenlautsprecher

Bei den Lautsprechern, die man oberhalb des Zuhörers montiert, unterscheidet man grundsätzlich zwischen Einbaulautsprechern in der Decke und Deckeneinbaulautsprechern.

Letztere Version möchten wir Ihnen vorstellen, da sie sich besonders gut in die Umgebung integrieren lässt. Bei Deckenlautsprechern insgesamt gesehen, handelt es sich um keine Dolby Atmos zertifizierten Lautsprecher. Hier werden keine Filter oder psychoakustische Maßnahmen eingesetzt, da der Klang ja direkt von oben kommt und somit nicht reflektiert werden muss. Empfohlen werden Lautsprecher, die nahezu den gesamten Frequenzbereich wiedergeben. Ein Deckenlautsprecher Test hat dies gezeigt.

Einbaulautsprecher

magnat_ic_62

 

Die Einbaulautsprecher zeichnen sich durch ihre hervorragenden Klangqualitäten und hohe Belastbarkeit von 100 Watt aus. Als 2-Wege Lautsprecher bestehen sie aus einem polymerbeschichteten 165 mm Tieftöner und einem 25 mm Hochtöner aus reinem Titanium. Diese Kombination sorgt dafür, dass der Lautsprecher einen Frequenzbereich von 40 Hz – 20 kHz wiedergeben kann. Damit erfüllen sie die Anforderungen für den Einsatz in einem Dolby Atmos Setup.

Sie werden als Paar ausgeliefert – das ist ideal, da entsprechend der Dolby Atmos Spezifikationen immer 2 oder 4 Deckenlautsprecher angesteuert werden sollen, um ein homogenes Soundfeld zu erzeugen. dolby atmos aufstellung


Deckenlautsprecher oder Dolby Atmos zertifizierte Lautsprecher?

Diese Frage stellen sich sicherlich nicht nur Heimkinobesitzer, sondern auch Anwender, die Dolby Atmos in ihrem Wohnzimmer erleben wollen. Im Kino werden ausschließlich Deckenlautsprecher eingesetzt, da dort hohe Decken vorhanden sind und eine Reflektion über die Decke sich nicht so einfach realisieren lässt – die Decken in den Kinos besitzen eher absorbierende als reflektierende Eigenschaften. Deckenlautsprecher wirken dort eher diffus und erzeugen somit ein umhüllendes Klangbild von oben.

Vor- und Nachteile Deckenlautsprecher

Daher eignen sich die Einbaulautsprecher in der Decke besser für Räume, die eine hohe Deckenhöhe aufweisen, um nicht zu direkt zu klingen und den Zuschauer vom Bild, das immer noch von vorne kommt, abzulenken. Die Empfehlung für den Einsatz von Deckenlautsprechern liegt bei einer Deckenhöhe ab 2,4 m. Für den Einsatz von Deckenlautsprechern spricht zusätzlich, dass in vielen Heimkinos eine Akustikdecke vorhanden ist und so der Einsatz von Dolby Atmos Lautsprechern nicht möglich ist, da die Akustikdecke den Schall absorbiert.

Vor- und Nachteile Dolby Atmos Lautsprecher

Grundsätzlich kann man die Dolby Atmos zertifizierten Lautsprecher in Räumen einsetzen, deren Decke reflektierende Eigenschaften besitzt und eben verläuft. Idealerweise besteht die Oberfläche aus Holz, Gips oder Beton. Die Empfehlung für den Einsatz von Dolby Atmos Lautsprechern liegt in einem Deckenhöhen Bereich 2,4 bis 2,7 Meter. Darüber hinaus wird der reflektierte Sound diffuser und bei sehr hohen Räumen lassen sich nur noch schwer dezierte Schallereignisse ausmachen.

Dolby Atmos zertifizierte Lautsprecher finden also immer da ihren Einsatz, wo sich keine Deckenlautsprecher anbringen lassen. Ein erster Dolby Atmos Heimkino Lautsprecher Test sorgt hier für Klarheit.

Mischform

Wie bereits angesprochen, lassen sich mit bereits 2 installierten Deckenlautsprechern auch 2 Dolby Atmos Lautsprecher kombinieren. Hintergrund kann sein, dass einfach kein weiterer Platz für Deckenlautsprecher vorhanden ist  oder man die Einbauphase bereits abgeschlossen hat. Voraussetzung für die Dolby Atmos Lautsprecher ist natürlich eine reflektierende Deckenoberfläche.

Ist weniger mehr?

Bei größeren Räumen macht es durchaus Sinn, 4 anstelle von 2 Lautsprechern zu verwenden, um ein homogeneres Klangfeld auch oberhalb des Zuhörers zu erzeugen. Hiermit lassen sich dezidierte Schallereignisse wie fliegende Flugzeuge gut orten und zugleich werden damit auch diffuse Ereignisse, wie die Akustik einer großen Halle, gut abbilden. Bei der Verwendung von vielen Höhenlautsprechern, liegt der Ursprung auch wieder im Kino, da in entsprechend ausgestatteten Sälen mit einer Vielzahl von Lautsprechern gearbeitet wird.

Für die Decke sind mindestens zwei Lautsprecher notwendig, die dann vorne über der Leinwand oder dem Bildschirm positioniert werden.

Kann ich mein bestehendes 5.1 oder 7.1 System weiterverwenden?

Unbedingt, denn das Dolby Atmos Verfahren baut letztendlich auf den vorhandenen Surround Standards wie 5.1 und 7.1 auf und erweitert diese um die Höhe. Wie bereits im ersten Teil des Blog Posts beschrieben, gibt der Dolby Atmos-fähige AV-Receiver die Anzahl der anzuschließenden Lautsprecher  und damit die Dolby Atmos Aufstellung vor.

Einmessung

Gerade bei einer Vielzahl von Lautsprechern ist es unumgänglich, ein Raumkorrektur Verfahren einzusetzen. Hinzu kommt, dass die Wiedergabe des gesamten Klangbildes nicht mehr kanalbasiert ist. Auch aus diesem Grund ist eine korrekte Anpassung umso wichtiger.

Die Raumkorrektur Verfahren sind bereits in den AV-Receivern vorhanden und ein spezielles Messmikrofon befindet sich im Lieferumfang.

Startet man das Einmessungsprogramm, wird das Surround Layout optimiert, egal ob es sich um Decken- oder Dolby Atmos Lautsprecher handelt.
Die Raumoptimierungsverfahren unterscheiden sich, je nach Ausstattung und Ausrichtung des AV-Receivers, in der Anzahl der möglichen Messpunkte, Auflösung der Filter und späteren Möglichkeiten der Nachbearbeitung.

Folgende Surround Sound Lautsprecher Kombinationen sind aktuell abbildbar. In unserem Schaubild wird von der möglichen Anzahl der Kanäle des AV-Receivers ausgegangen. Legt man jeweils ein vorhandenes 5.1 oder 7.1 Lautsprecher Setup zu Grunde, entstehen dann die Möglichkeiten. Auf die Kombinationen mit 2 Subwoofern wird nicht eingegangen, denn der zweite Sub kann über einen zweiten Subwoofer Pre-Out einfach hinzugefügt werden. Unter Zuhilfenahme eines optionalen 2-Kanal Endverstärkers ist es möglich, weitere Lautsprecher anzusteuern.

Dolby_Atmos_Lautsprecher_Moeglichkeiten

Wo schließe ich die Lautsprecher für die Höhen Wiedergabe an?

Onkyo_TX-NR3030_Anschluesse
Anhand des Onkyo TX-NR3030 11.2-Kanal AV-Netzwerk-Receiver
kann man die Anschlussterminals für 4 Höhenlautsprecher erkennen.

Je nach AV-Receiver werden die 2 Lautsprecher jeweils an Height 1 Links/Rechts angeschlossen. Bei insgesamt 4 Lautsprechern werden zusätzlich noch die Height 2 Links/Rechts verwendet. Anhand des Onkyo TX-NR3030 11.2-Kanal AV-Netzwerk-Receiver kann man die Anschlussterminals für 4 Höhenlautsprecher erkennen.

Fazit

Dolby Atmos im Heimkino erweitert das Hörerlebnis um eine neue Dimension. Mit einer Dolby Atmos fähigen Anlage lassen sich nicht nur beeindruckende Schallereignisse, wie über dem Kopf donnernde Flugzeuge abbilden, auch die Akustik großer Hallen und Gebäude wirkt um einiges plastischer. Dies gilt natürlich auch für Filmszenen, die beispielsweise im Dschungel spielen.

Mit den zusätzlichen Toninformationen von oben, taucht man noch mehr in das Geschehen ein.

Auch wenn, ähnlich wie bei Ultra HD/4k, der Content noch ein wenig auf sich warten lässt, sind die neuen Dolby Atmos AV-Receiver bestens für die Zukunft vorbereitet.

Heimkino Besitzer können ihr vorhandenes Lautsprecher Surround Setup weiterhin nutzen und dies entweder um Decken- oder Dolby Atmos Heimkino Lautsprecher erweitern. Heimkino Einsteiger finden mit dem Onkyo HT-S7705 (nicht mehr erhältlich) ein Dolby Atmos Komplettsystem, mit dem sie bequem und preisgünstig in den Genuss der dritten Hördimension gelangen.

Gerade zum Start einer neuen Technologie tauchen viele neue Begriffe auf – wir hoffen, dass wir mit dieser Blog Post Reihe ein wenig Licht in das Dunkel bringen und Sie für das Thema Dolby Atmos begeistern konnten. Falls Sie noch Fragen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!


Update: Dolby Atmos Heimkino Lautsprecher

Der 3D Sound von oben nimmt immer mehr Einzug in das Heimkino und ist zum etablierten Standard geworden. An der Technik hat sich nichts verändert, es gehen immer mehr Hersteller dazu über, Dolby Enabled Lautsprecher zu entwickeln. Hier empfehlen wir Ihnen die Onkyo SKH-410. Die Dolby Spezifikationen mit insgesamt vier Lautsprechern für den 3D Sound von oben sind weiterhin aktuell. Die Aufteilung bleibt bei zwei Lautsprechern im vorderen und zwei im hinteren Bereich. Für den schnellen Einstieg stellen wir Ihnen mit dem Onkyo HT-S7805 ein Dolby Atmos-fähiges Heimkinopaket vor.

Wenn Sie bereits einen Dolby Atmos-fähigen AV-Receiver besitzen, und Sie die Lautsprecher nicht zusammenstellen möchten, dann kommt das Onkyo HT-S5805 5.1.2-Kanal-Dolby Atmos-Heimkino-Set für Sie in Frage. Natürlich können Sie, je nach Beschaffenheit des Raumes, eine Lautsprecher Deckenmontage durchführen. Dazu eignen sich die bereits vorgestellten Einbaulautsprecher für die Decke.

Onkyo HT-S7805 5.1.2-Kanal-Set

Das Onkyo HT-S7805 5.1.2-Kanal-Set richtet sich an Wohnzimmer- oder Heimkinobesitzer, die ein abgestimmtes Dolby Atmos System inkl. AV-Netzwerk-Receiver und Lautsprecher „aus einer Hand“ suchen. Der leistungsstarke AV-Receiver unterstützt die 3D Sound Formate Dolby Atmos und DTS:X. Das Set beinhaltet das in sich abgestimmte HTP-678 5.1.2-Kanal-Heimkino-Lautsprechersystem. Es setzt sich aus zwei Dolby Atmos-fähigen Zweiwege-Bassreflex-Frontlautsprechern mit integrierten, geschlossenen Vollbereichsdeckenlautsprechern, Zweiwege-Bassreflex-Mittenlautsprecher, Surround-Vollbereichslautsprecher in geschlossener Bauweise und einem aktiven Bassreflex-Subwoofer zusammen. Mittlerweile setzt der Hersteller auf das eigenentwickelte AccuEQ-Raumkalibrierungsverfahren mit der AccuReflex-Technologie. Mit dieser Technik werden die Lautsprecher an die jeweiligen Räumlichkeiten optimal angepasst. Und auch die Leistung kann sich sehen lassen: Es stehen satte 160 Watt pro Kanal zur Verfügung. Darüber hinaus ermöglicht der Dolby Atmos AV-Receiver Audio Streaming und unterstützt Google Cast und AirPlay.

[Gesamt:19    Durchschnitt: 3.3/5]

23 Comments

  1. Daniel Sommer sagt:

    Hallo Team… Ich habe mir vor kurzem das Onkyo HT-S 7705 gekauft, und frage mich seit dem ob ich die Front Lautsprecher neben den TV aufhängen soll!?? Ist der atmos Effekt dann besser? Ich hoffe auf eine Antwort die mir weiter helfen wird… Vielen Dank im voraus

    • Beamershop24 sagt:

      Hallo Herr Sommer.
      Ja, das können Sie tun. Dadurch sollten Bild und der Ton erstmal viel homogener wirken, da dann Lautsprecher und Bild auf gleicher „Höhe“ sind. Beachten Sie aber auch das der Dolby Atmos Effekt eine gewisse Raumhöhe benötigt. Diese sollte so um die 2,2-2,4 Meter betragen.

      Ihr Beamershop24 Team

  2. Klaus Wagner sagt:

    Hallo zusammen,

    das heißt also, ich muß die Atmos Lautsprecher auf gleicher Höhe der Frontlautsprecher anbringen, oder geht es auch auf der Höhe von 2 Meter, die Decke wäre dann bei ca. 2,30-2,40 Meter!?

    Eine umfassende Antwort wäre schön.

    Liebe Grüße

    Klaus Wagner

    • Beamershop24 sagt:

      Hallo Herr Wagner.

      Bei der Beantwortung der Frage ging es um das Onkyo HT-S 7705 Komplettsystem, bei denen die Dolby Atmos Treiber in den Frontlautsprechern integriert sind. Sie haben anscheinend einzelne Dolby Atmos Enabled Module?

      Ihr Beamershop24 Team

  3. Jürgen Weilmünster sagt:

    Mein Raum ist nur 1,90 hoch.. Eignen sich da eher reflektierende atmos Lautsprecher? Also keine
    Deckenlautsprecher?

    • Beamershop24 sagt:

      Hallo Herr Weilmünster.

      Die Empfehlung für den Einsatz von Deckenlautsprechern liegt bei einer Deckenhöhe ab 2,4 m. Bei Ihnen bieten sich daher reflektierende Dolby Atmos Enabled Lautsprecher an.
      Ihr Beamershop24 Team

  4. Fam Wilke sagt:

    hallo
    wir möchten uns die Onkyo ht s7805 Anlage zulegen. Unser Fernseher hängt an der Wand. Rechts und links davon sind im Abstand von ca 40 cm Schrankwände. Nun meine Frage…Kann ich die beiden Lautspreccher dazwischen hängen? Und wenn ja, in welcher Höhe?
    Vielen Dank für die kommende Antwort
    MfG Fam Wilke

    • Stefan sagt:

      Hallo.

      Die Frontlautsprecher mit den integrierten Höhenlautsprechern sollten sich schon in der Höhe des Bildes befinden. Sonst könnte es einen Versatz zwischen Bild und Ton geben. Wichtig ist, dass die Höhenlautsprecher ungehindert nach oben strahlen können, damit der Dolby Atmos Effekt über die Deckenreflektion realisiert werden kann.

      Mit freundlichen Grüßen
      Stefan Ruthenberg

  5. Kevin Kroppen sagt:

    Hallo ich habe einen dolby Atmos fähigen Reciver den Onkyo tx Nr 636 ich habe zwar keine dolby Atmos Lautsprecher aber wollte mal fragen wo der Unterschied ist.

    Mein ganzes heimkino System besteht aus onkyo also Reciver sowie auch Lautsprecher und subwoffer. Meine Frage ist mein altes heimkino system war eine Sony von dieser Anlage habe ich die frontlautsprecher genommen und diese verwende ich so zu sagen als Atmos Lautsprecher diese habe ich auch abgeschrägt. Gibt es einen Grund das es dolby Atmos Lautsprecher gibt oder kann man auch normale Lautsprecher benutzen

    • Rüdiger sagt:

      Hallo Herr Kroppen,

      der Unterschied hängt ein wenig von der Art der Lautsprecher ab. Wenn es normal Deckeneinbaulautsprecher sind, ist der Unterschied eigentlich nicht nennenswert. Wenn es allerdings Aufsatzlautsprecher, wie zum Beispiel die Onkyo SKH-410 sind, sieht es anders aus. Durch ihre Bauform seitens der abgeschrägten Front, sind sie auf einen optimalen Abstrahlwinkel optimiert worden. So kommt der Schall am richtigen Platz an der Decke an, damit er von dort reflektiert und zum Hörer zurück strahlt. Natürlich könnte es hier je nach Aufstellung des Lautsprechers sein, dass die Qualität etwas unterschiedlich ausfällt, im Grundsatz sind sie jedoch dafür optimiert.

      Eine weitere Variante sind direkte Atmos-Lautsprecher wie die Pioneer S-BS73A-LR. Hier sind die nach oben abstrahlenden Lautsprecher bereits im normalen Frontlautsprecher integriert. Dies ist im Moment eine Optimale Lösung, da die jeweiligen Abstrahlwinkel genau aufeinander abgestimmt sind.

      Sie können nun natürlich mit abgeschrägten Lautsprechern ein ähnliches Ergebnis wie mit den SKH-410 erzielen, jedoch ist davon auszugehen, dass das Ergebnis nicht ganz so gut ausfallen wird, da der Korpus / Klangkörper nicht auf den Abstrahlwinkel optimiert wurde. Bei den Lautsprecher Herstellern wird natürlich lange experimentiert, bis ein Optimum an Klang erreicht wird. Daher wird es schwierig sein, ein solches Ergebnis zu erzielen.

      Wenn Sie mit dem aktuellen Ergebnis zufrieden sind, können Sie sie natürlich weiterhin nutzen. Wenn dann mit der Zeit eine Neuanschaffung ansteht, macht es Sinn ein optimiertes Set zu wählen.

      Mit freundlichen Grüßen

      Rüdiger Finke

  6. Matthias Berg sagt:

    Guten Tag,
    habe einen atmosfähigen 7.2 Receiver von Pioneer und bräuchte die Frontlautsprecher als Regalversion, da neben dem Bild (Beamer) linksseitig direkt eine Regalwand steht, wo es ungünstig wäre, Boxen davor zu platzieren. Hinten wäre das möglich, besser wären aber auch da Regalboxen.
    Unterhalb des Beamerbildes steht eine in die Regalwand integriertes Sideboard.
    Könnte also ein normales 5.1 System in die Regalfächer/ Center u. SW ins Sideboard stellen und Atmoslautsprecher aufs Sideboard knapp unter/neben das Beamerbild.. Oder alternativ bodengebundene Boxen links und rechts der Couch mit integrierten Atmosboxen? Liege ich da richtig oder haben sie einen anderen Vorschlag?

    viele Grüße und Dank,
    Mattias Berg

    • Rüdiger sagt:

      Hallo Herr Berg,

      in diesem Fall wäre es weniger empfehlenswert, die Frontlautsprecher in ein Regal zu stellen. Sie neigen in dem Fall zu dröhnen. Hinzu kommt, dass das Regal unter Umständen mitvibriert, falls der Ton stärker aufgedreht wird.

      Hinten am Sofa würden Standlautsprecher weniger Sinn machen, wenn vorne die Regallautsprecher platziert werden. Da sich im Klangbild ein Großteil vor dem Zuschauer abspielt und die Lautsprecher hinten eher die Effekte unterstreichen, würde der Ton darunter leiden.

      Bei der von Ihnen beschriebenen Situation wäre die Lösung mit den Standboxen, was den Klang betrifft, eher interessant. In diesem Fall könnten Sie Atmoslautsprecher wählen, bei denen die Deckenlautsprecher entweder fest integriert sind oder oben auf den Lautsprecher gestellt werden. Eine Lösung mit in die Decke eingelassenen Lautsprechern wäre ebenfalls möglich, jedoch aufwendiger. Die Lautsprecher hinter dem Sofa könnten auf ein nach oben freies Regal gestellt werden. Hier wären dann ebenfalls Atmos-Lautsprecher verwendbar, da sich der Schall nach oben in Richtung Decke ausbreiten kann.

      Mit freundlichen Grüßen

      Rüdiger Finke

  7. Andi sagt:

    Hallo Herr Berg,

    mein Wohnzimmer ist ca. 4,5×4,5m groß. An der Decke sind Nut- und Federbretter montiert, also Holz, aber keine ebene Fläche.
    Kommt da Atmos überhaupt zur Geltung? Und was ist bei dieser Zimmergröße besser: 5.1.2 oder 5.1.4?

    Danke vorab

  8. Andi sagt:

    noch eine Frage:
    ich bin Neueinsteiger und bin quasi auf einen AVR von Yamaha festgelegt, da ich bereits 2 WX-010 Musiccast Lautsprecher im Einsatz habe,
    möchte ich im AVR ebenfalls Musiccast zur Verfügung haben. In Abhängigkeit meier vorigen Frage nach dem besseren System, also entweder 5.1.2 oder 5.1.4: können Sie mir da jeweils einen Yamaha AVR empfehlen?

    Danke.

    • Rüdiger sagt:

      Hallo Andi,

      welche Lautsprecher, ob Deckenlautsprecher oder reflektierende Atmos Lautsprecher, besser klingen, ist auf den ersten Blick schwierig zu sagen. Falls Sie ein paar Fotos von der Beschaffenheit der Decke für uns hätten, sowie die Information, wie hoch der Raum ist, können wir schauen, ob sich näheres hierzu sagen lässt.

      Bei der angegebenen Raumgröße würde ein 5.1.2 System genügen. Der passende Yamaha AV-Receiver für diese Lösung wäre der Yamaha RX-V683. Er bietet die Voraussetzung für das 5.1.2 Setup.

      Mit freundlichen Grüßen

      Rüdiger Finke

  9. Markus Geschwill sagt:

    Hallo liebes Beamershop Team,

    ich habe einen Atmos fähigen Denon Reciver geschenkt bekommen und möchte mir Atmos-Zusatzlautsprecher a la Onky0 SSKH-410 oder Quadral Phase A5 kaufen. Mein Problem ist jetzt dass meine vorderen Lautsprecher in den Raumecken (ca 1-1,50m weg vom TV) auf Ständern stehen und keine Aufsatzlautsprecher draufpassen.
    Da wir auch keine Schränke haben, hinter denen ich Kabel verstecken kann, dachte ich jetzt ich könnte die Atmos Lautsprecher an der Wand links und rechts des TVs montieren und die Kabel hinter dem Fernseher und durch den Kabelkanal der Wandhalterung führen. Hierbei handelt es sich um ein 65″ wandmontiertes Gerät.
    Würde die Montage auf den Seiten und auf der Höhe des TVs funktionieren für die Deckenreflektoren? Wir haben übrigens eine Deckenhöhe von knapp über 2,50m.

    Danke für die Info und beste Grüße

    Markus Geschwill

    • Jürgen sagt:

      Hallo Markus,

      hier gibt es zwei Möglichkeiten, um Dolby Atmos umsetzen zu können:

      1. Entweder du verwendest reflektierende Lautsprecher als Aufsatz für die normalen Lautsprecher
      2. Oder: Du bringst die Lautsprecher direkt an der Decke an

      Eine Montage an der Wand wird hier leider nicht zum gewünschten Ergebnis führen.

      Viele Grüße

  10. Talha sagt:

    Hallo,

    ich habe eine Raumhöhe von 2,00m. Eine Surround Anlage wird gekauft. Jetzt die Frage wie bzw. wo ich die Atmos Lautsprecher installieren soll und welche boxen dafür geeignet sind?
    Einen Dolby Atmos Fähigen AV-Receiver wird es auch geben.

    Danke für Ihre Hilfe und Zeit.

    MfG

    Kahraman

  11. Eddie sagt:

    Hallo.

    Habe einen Denon AVR-X1400H 7.2 Receiver mit einem Bose Acoustimass 6 Serie III Boxen System und würde gern bauf dieses Dolby Atmos umsteigen. Was wird dazu benötigt oder muss ich jetzt komplett neue boxen holen?

    MfG

    Eddie

    • Rüdiger sagt:

      Hallo Eddie,

      in diesem Fall ist es nicht unbedingt notwendig, komplett neue Lautsprecher zu kaufen. Das vorhandene System kann um die notwendigen Effektlautsprecher erweitert werden.
      Je nach Art der Installation, können Sie auf Lautsprecher zurück greifen, die in die Decke eingelassen werden (vorausgesetzt die Decke ist abgehängt) oder an die Decke reflektieren. Hierzu benötigen Sie Reflektionslautsprecher, die dann z.B. an der Wand montiert werden. Wenn größere Standlautsprecher vorhanden wären, könnten sie z.B. darauf gestellt werden. Hier kämen z.B. die Onkyo SKH-410 in Frage. Sie könnten an der Wand oberhalb der Bose Lautsprecher montiert werden. Optisch würden sie sogar zu den Bose Lautsprechern passen.
      Für die meisten Wohnzimmern, in denen die Decke nicht abgehängt ist, ist es die sinnvollste Lösung.

      Mit freundlichen Grüßen

      Rüdiger Finke

  12. Thomas sagt:

    Hallo,

    ich habe zur Zeit ein 5.1 System und habe mir den Marantz 5012 gekauft. Nun benötige ich 2 (nicht 4!) „Höhenlautsprecher. Meine Deckenhöhe liegt aber bei 4,20 Meter, Deckenlautsprecher möchte ich nicht. Ich habe rechts und links von der Hörposition jeweils Wände (0 bis 4,20 Höhe) oder alternativ vorne in einer Höhe von 2 Metern (Board), allerdings 3,5 bis 4 Meter von der Hörposition entfernt. Was würden Sie mir grundsätzlich raten und haben Sie einen Kauftipp?
    MFG Thomas

    • Rüdiger sagt:

      Hallo Thomas,

      in diesem Fall wären zwei Wege möglich. Falls die vorhandenen Lautsprecher einen Aufsatz von Atmos Lautsprechern zulassen, könnten zum Beispiele die Onkyo SKH-410 darauf platziert werden. Sie richten den Schall an die Decke, der von dort zur Hörposition reflektiert wird. Die zweite Lösung wäre, die Onkyo SKH-410 auf das Board zu stellen. Dort könnten Sie ebenfalls an die Decke strahlen, von der das Signal zur Hörposition reflektiert wird. Es könnte allerdings sein, dass sie dort etwas angewinkelt positioniert werden müssen um den passenden Abstrahlwinkel zu erreichen. Neben den Onkyo SKH-410 kämen bei einer Positionierung auf dem Board noch die Quadral Phase 5 in Frage. Bei den Lösungen über die Deckenreflektion ist es nur wichtig, dass die Decke gerade ist, was bei einem Wohnzimmer allerdings i.d.R. der Fall ist.

      Mit freundlichen Grüßen

      Rüdiger Finke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.