Sonos – Wireless Multiroom Systeme | Beamershop24 Blog

Sonos – Wireless Multiroom Systeme

BenQ W7500 – Update des High-End 3D Full HD Beamer
10.12.2013
Subwoofer – Einrichtung, Aufstellung und Techniken
22.01.2014

Sonos_Play3_weiss+Bridge
30.12.2013

Multiroom oder Zonensteuerung ist ein aktuelles Thema, an dem kein Audio Hersteller vorbei kommt. Während diverse Hersteller ihren AV-Receivern die Möglichkeit geben, Stereo Ton an eine zweite (oder dritte) Zone auszugeben, verfolgt Sonos eine andere Philosophie – denn nicht jeder benötigt gleich einen vollwertigen AV-Receiver oder möchte sich mehrere Stereo Kompaktanlagen anschaffen, um die gleiche oder auch andere Musik in den unterschiedlichen Räumen zu hören.

Den Namen Sonos hat sicher jeder schon einmal gehört, der sich für die drahtlose Übertragung von Musik interessiert. Dabei verfolgt der Hersteller Sonos ein recht einzigartiges und zugleich einfach zu bedienendes Konzept, mit dem sich zum einen die Räumlichkeiten in unterschiedliche Hörzonen einteilen und zugleich die Komponenten einfach mit einander ergänzen und verbinden lassen.

In diesem Blog möchten wir Ihnen die Sonos All-in-One Player Philosophie anhand des Play:3 Lautsprechers vorstellen. Das System ist für mittlere Räume vorgesehen.

Im Gegensatz zum Play:1 verfügt es über mehr Leistung, einen tieferen Bassbereich und die Lautsprecher werden in einen linken und rechten Kanal unterteilt. Der Sonos Play:5 Lautsprecher ist eine Erweiterung, verfügt über noch mehr Leistung und eignet sich daher für große Räume.

Überblick

Das Play:3 ist ein kompaktes Drahtlos Lautsprecher System, das bereits alle Komponenten, die zum Streamen und zur Ausgabe von Musik notwendig sind, in sich vereint. Bei dem Wireless Lautsprecher sind drei 3-Wege HiFi Lautsprecher und drei digitale Verstärker integriert. Für den Anschluss an einen optionalen Router ist rückseitig ein LAN Anschluss verbaut.

Sonos_Play_3

Wie man auf dem oberen Bild erkennt, ist die Box rechteckig konstruiert worden. Damit das Konzept der einfachen Installation und praktischen Aufstellung aufgeht, kann man den Play:3 auch senkrecht aufstellen. Damit passt er auch in ein Bücherregal oder in enge Zwischenräume. Der Klang wird bei dem Wechsel von der einen in die andere Position automatisch ausgerichtet– ein Equalizer passt den Klang dann an. Die Trennung in einen linken und rechten Kanal funktioniert allerdings nur in der horizontalen Aufstellung. Gummifüße vermeiden Kratzer am 2,6 Kg leichten System. Im Ruhezustand ist der Stromverbrauch mit seinen 6,5 Watt recht niedrig. Damit ist der Sonos Play:3 günstig aufgestellt.

Installation

Der Play:3 wird einfach mit dem Stromnetz und über den LAN Anschluss mit einem Router verbunden. (Um den Play:3 wireless zu nutzen, wird die Bridge an den Router angeschlossen.) Nachdem man die Sonos Controller App für den PC/ Mac oder auch als App für iOS/ Android Devices heruntergeladen hat, startet man den Play:3 und folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Internetradio

Ist der Play:3 Lautsprecher mit dem Internet verbunden, steht einem eine umfangreiche Auswahl an Internetradiosendern, Programmen, Podcasts und Online-Musikdiensten zur Verfügung. Dabei muss der PC nicht angeschaltet sein, um die Programme zu suchen oder auszuwählen.

Musik Online-Dienste

Sonos Play:3 funktioniert mit einer Reihe der aktuellsten Online-Musik Services. Dazu gehören: Songl, AUPEO!, Deezer, iHeartRadio, JUKE, Last.fm, MOG, Pandora, Rdio, Rhapsody®, SiriusXM™ Internet Radio, Spotify®, Stitcher SmartRadio(tm), TuneIn, Wolfgang’s Vault®, WiMP. Zuvor muss man sich ein entsprechendes Konto bei dem jeweiligen Anbieter einrichten. Weiterhin werden Downloads von allen Diensten unterstützt, die DRM-freie Titel zur Verfügung stellen.

iTunes

Sonos ist mit iTunes von Apple kompatibel. Man kann dabei Musik, die unter iTunes verwaltet wird, abspielen und Playlisten von iTunes importieren.

NAS

Natürlich kann man auch auf seine eigene Musikbibliothek zurückgreifen und von dieser die Musik streamen. Es kann dabei auf bis zu 16 PC/Mac Computer oder NAS-Server zugegriffen werden.

Drahtlose Konnektivität

Drahtlose Smartphones und Tablets wie Android, iPhone, iPod touch und iPad lassen sich über das WiFi-Heimnetzwerk mit dem Sonos-System verbinden.

Audiotechnik

Wie bereits angesprochen verfügt der Play:3 über ein 3-Wege-HiFi Lautsprechersystem. Der Basstreiber sorgt für runde Bässe und die zwei Mitteltöner decken den Präsenzbereich ab. Ein Hochtöner rundet den Klang nach oben ab. Das Sonos Wireless System hat gleich drei hochentwickelte digitale Verstärker, die mit den einzelnen drei Lautsprechern direkt verbunden sind. Für die digitale Verstärkertechnik hat sich der Hersteller entschieden, da diese leistungsstark und gleichzeitig energieeffizient sind.

Um die digitale Kette nicht zu unterbrechen, werden die Einstellungen für Filter, Equalizer und Zeitangleichungen über einen hochentwickelten DSP-Schaltkreis gesteuert. Damit wird die gute Audioqualität weiterhin verbessert. In einem Sonos Play:3 Test konnten wir uns ein Bild von dem guten Klang dieser kompakten Box machen. Möchte man den Klang auf seine Räumlichkeiten anpassen, stehen raumspezifische Steuerungen für Bass, Höhen, Balance und Loudness zur Verfügung. Dabei kann man die Lautstärke für den einzelnen Raum oder ganze Raumgruppen definieren. Die Lautstärkeregler und die Stummschaltung befinden sich auf der Oberseite und bieten einen schnellen Zugriff.

Wireless Technik

Mit dem sogenannten SonosNet lässt sich Musik per Funk in allen Zimmern einer Wohnung oder eines Hauses hören. Der Player und der Controller richten dabei ein eigenes und zugleich sicheres Wireless-Netz ein, auf das Außenstehende keinen Zugriff haben. Dabei wird eine synchrone Musikwiedergabe sicher gestellt und Interferenzen vermieden. Dafür sorgt die MIMO-Technologie (Multiple Input, Multiple Output), bei der mithilfe mehrerer Antennen und Funkempfänger die Signalstärke erhöht wird. So sind auch weiter entfernte Standorte im Haus erreichbar. Sonos informiert über neue Updates. Auf Knopfdruck wird das Update dann gestartet.

Bridge

Die mitgelieferte Sonos Bridge wird an den Router angeschlossen. Damit greift der Play:3 drahtlos über die Bridge auf das Internet zu und man ist in der Aufstellung äußerst flexibel, da nur ein Stromkabel angeschlossen werden muss.

Erweiterbarkeit

Natürlich kann man weitere PLAY:3s aufstellen und diese sogar zu einem Stereo Lautsprecher System logisch verbinden lassen. Darüber hinaus ist es auch möglich für jeden Raum den Play:3 autark zu nutzen.

Fazit

Mit dem in sich geschlossenen System des Herstellers Sonos gelingt es die Wohnung oder das Haus unkompliziert in Hörzonen zu unterteilen und somit Musik in alle Räume zu bringen. Dabei gestaltensich die Installation, die Bedienung, sowie die Erweiterbarkeit denkbar einfach. Die Steuerung geschieht PC unabhängig über die Play:3 selbst oder eine App für iPhone/ Android Devices. Der Lautsprecher ist kompakt gehalten und fügt sich auch aufgrund seines unauffälligem Äußeren gut in die Umgebung ein. Dabei kann man zwischen der weißen und schwarzen Variante wählen.

Alles in allem geht das Konzept des Herstellers auf und ist angesichts des Sonos Play:3 Preis und des guten Klanges eine Empfehlung wert.

 

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

3 Comments

  1. Leo sagt:

    mmh Wireless Boxen hören sich ja super an! Ich habe da eine Frage, ich bin Linux (Ubuntu) Nutzer und habe Spotify, weiß jemand ob das Kompatibel ist? Sind die Boxen unabhängig vom Betriebssystem oder brauchen die zwingend die Software vom Hersteller? Das würde mir nämlich eine Menge Kabelverlegearbeit ersparen!

    Ich freue mich auf eine Antwort
    Liebe Grüße