Denons neue AV-Receiver Serie 2013 | Beamershop24 Blog

Denons neue AV-Receiver Serie 2013

LG Hecto – Wohnzimmerunterhaltung auf einem neuen Level
18.03.2013
BenQ W1080ST – 3D Full HD Kurzdistanzbeamer
30.04.2013

Denon_AVR-X500
10.04.2013

Denon bringt ein umfangreiches Update seiner A/V-Receiver der X-Serie auf den Markt. Das X in der Modellbezeichnung steht laut Denon für Xcellent Performance und Xcellent Usability. Denon legt besonderen Wert auf eine überarbeitete Nutzerfreundlichkeit und fügte seinen X-Modellen ein Komplettpaket an Audyssey-Technologien bei. Das wird die Herzen vieler Heimkino-Enthusiasten schneller schlagen lassen. Und das zu Recht, denn die neuen AV-Receiver warten mit einer Vielzahl von Neuerungen auf und versprechen erstklassiges Heimkino Erlebnis. Alle Geräte sind für das HD Zeitalter ausgelegt und sind zudem noch 3D-fähig. Gemeinsam haben sie auch Denons recht puristisches Design, welches sich besonders im privaten Heimkino oder auch Wohnzimmer besonders gut macht.

Bemerkenswert ist dabei die Tatsache, dass alle Receiver ausschließlich in schwarz erhältlich sein werden. Die aktuellen Spitzenmodelle der AVR-X2000 heben sich gegenüber den untergeordneten 5.1-Modellen AVR-X500 und AVR-X1000 durch eine höhere Leistung von siebenmal 150 Watt sowie die Unterstützung der Ultra-HD- beziehungsweise 4k-Auflösung ab. Weiterhin sind viele Techniken des Audiospezialisten Audyssey integriert, mit denen der Klang perfektioniert werden kann. Dynamic Volume ermöglicht die Lautstärkeanpassung in Echtzeit, während Dynamic EQ die Surround-Sound-Eigenschaften bei niedrigeren Lautstärkepegeln optimiert und so als eine Art von Loudness Funktion, wie man sie bei Stereo Verstärkern kennt, gesehen werden kann. Die höherwertigen 7.1-Receiver verfügen über die “MultEQ XT”-Technologie zur automatischen Lautsprecher Einmessung auf bis zu acht Hörpositionen – das Spezial Mikrofon befindet sich natürlich im Lieferumfang.

Weitere Highlights sind sicherlich insgesamt sieben HDMI-Eingänge mit 3D- und 4k-Unterstützung. Darüber lassen sich analoge und digitale Bildquellen bis auf die vierfache Full-HD-Auflösung skalieren. An die Freunde von Apple Geräten wurde auch gedacht. An der Frontseite befindet sich ein USB-Anschluss mit dem die ein iPod, iPhone und Co angeschlossen werden können. Der AVR-X2000 beispielsweise unterstütz unter anderem das Audiostreaming via AirPlay oder DLNA. Mittels der kostenlosen Denon Remote-App für iOS sowie Android können die Receiver bequem über Smartphones respektive Tablet-PCs gesteuert werden. Die Internetdienste Spotify, last.fm, vTuner und Flickr vervollständigen die Streamingmöglichkeiten.

Die Receiver folgen dabei einer neuen Namenskonvention und lösen dabei die alten Serien ab.

Die AV-Receiver im Einzelnen:

AVR-1513 à AVR-X500 /April

Diskrete 140 W (6 Ohm) Endstufe, HD-Audio-Decoder, 3D-Unterstützung, 4 HDMI-Eingänge (3D, HD-Audio) AVR-1713 à AVR-X1000 /April Diskrete 145 W (6 Ohm) Endstufe, Intensives Sound-Tuning, Audyssey MultEQ-XT, optimierte Bass-Umleitung, 5 HDMI-Eingänge, AirPlay, Internet Radio, DLNA 1.5, Spotify ,Last.FM (D), Flickr, ALAC, 192/24 WAV/FLAC

AVR-2113 à AVR-X2000 /April

Diskrete 150 W (6 Ohm) Endstufe, Intensives Sound-Tuning (Sound-Upgrade), Audyssey MultEQ-XT, optimierte Bass-Umleitung, 4k-Video-Pass Through & -Scaling, Netzwerkintegration mit AirPlay, Internet Radio, DLNA, Last.FM, Spotify, Flickr, ALAC, 192/24 WAV/FLAC, 7 HDMI-Eingänge, USB mit iPod/iPhone/iPad Direct, 2 Zonen / 2 Quellen

Bereits die drei Einführungsmodelle AVR-X2000, AVR-X1000 und AVR-X500 liefern fortschrittliche Spitzenleistung. Außerdem erhalten die X-Modelle AVR-X2000 ein umfassendes Portfolio an Netzwerk-Funktionen.

Die neuen AV-Receiver erscheinen schon im April/ Mai. Wir sind gespannt.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.