LG Hecto - Wohnzimmerunterhaltung auf einem neuen Level | Beamershop24 Blog

LG Hecto – Wohnzimmerunterhaltung auf einem neuen Level

Optoma launcht neue 3D Full HD Projektoren
27.02.2013
Denons neue AV-Receiver Serie 2013
10.04.2013

LG_Hecto_2
18.03.2013

LG präsentiert mit dem LG Hecto in diesem Jahr eine Projektor-Neuheit, die das Wohnzimmerheimkino revolutionieren wird. Während in einem normalen Heimkino ein Projektor irgendwo an der Decke oder auch an der entgegengesetzten Wand des Raumes platziert wird, um ein entsprechend großes Bild zu erreichen, arbeitet der LG Hecto mit der Ultrakurzdistanzoptik. Dies ist aber nicht die größte Neuerung. Diese liegt in der Technik des Hecto. Er ist kein üblicher Projektor, der mit einer herkömmlichen Lampe arbeitet, sondern mit der Laser Technologie. So erzeugt er das Licht mithilfe einer Laserquelle in Verbindung mit einem Phosphorrad und erreicht bereits eine Lichtstärke von 2000 Lumen. Bei der Projektionstechnik setzt der Full HD Projektor auf die DLP Technologie. Die Laser Technologie bietet gegenüber den herkömmlichen Lampen den Vorteil einer weit höheren Lebensdauer. Während eine normale Lampe ungefähr 4.000 Stunden hält, ist die Laser-Lichtquelle für eine Laufzeit von bis zu 20.000 Stunden ausgelegt. Dies lässt sich mit der Haltbarkeit eines normalen TV Gerätes vergleichen. In diesem Zusammenhang ist auch der LG Hecto Preis im Vergleich zu einem herkömmlichen Gerät besser nachvollziehbar. Würde man die Laufzeit mit herkömmlichen Lampen aufwiegen, wäre der Preis auch deutlich höher. Allerdings wird der Preis des Hectos nicht nur durch das Gerät beeinflusst, sondern auch durch die mitgelieferte Projektionsfläche.

Da der Projektor auf einer herkömmlichen Wand nicht sein volles Können entfalten kann, bietet LG gleich die passende Projektionsfläche mit an. Das Material erinnert seitens der Oberfläche an die Frontseite eines Flachbildfernsehers. In Verbindung mit dieser Platte erzielt man mit dem LG Hecto ein optimales Bild. Hiermit erreicht er bei seiner Lichtleistung von 2000 Lumen einen Kontrast von 1.000.000:1. Allerdings begrenzt die Platte das Bild auf eine Größe von 100 Zoll. Darüber hinaus sollte man das Bild nicht vergrößern, da das Gerät dann keine optimale Bildqualität mehr ausgibt. Dank der Projektionsplatte hat man leichtes Spiel, wenn es um die Einstellung der Bildgröße geht, denn man kann sich einfach an der Größe der Platte orientieren. Die Projektionsplatte und der LG Hecto zusammen, eignen sich besonders für den Einsatz im Wohnzimmer, weil es nicht notwendig ist den Raum so stark abzudunkeln wie bei einem normalen Projektor. Der LG Hecto bietet auch in Sachen Design eine ansprechende Form. Diese wird nicht zuletzt damit abgerundet, dass sich seine Oberfläche, nachdem er ausgeschaltet wurde, automatisch schließt. So ist die Optik vor Staub geschützt und der Projektor wirkt, wenn er nicht in Betrieb ist, wie ein schickes HiFi System.

Auch die Anschlüsse des Projektors sind normalerweise nicht sichtbar. Sie liegen auf der Rückseite, die der Wand zugewandt steht. Der Hecto verfügt über eine Reihe von Schnittstellen, die keine Wünsche offen lassen. Neben mehreren HDMI Eingängen bietet er YUV, VGA und noch weitere Eingänge, wie RJ45 oder USB. Mit der RJ45 Schnittstelle lässt er sich mit dem Internet verbinden, um diverse Contents abzurufen. Und über die RJ45 Schnittstelle ermöglicht er das Abspielen diverser Multimediaformate wie DivX HD Files. Ein weiterer Pluspunkt ist das integrierte WLAN des Hecto. Hiermit lässt er sich mit dem Web verbinden. Zudem bietet er den Intel WiDi Standard, um mit aktuellen Notebooks mit WiDi Technologie wireless kommunizieren zu können. Auch bei der Bedienung setzt der LG Hecto neue Maßstäbe. Neben einer normalen Fernbedienung wie man sie von gewöhnlichen Projektoren her kennt, bietet der Hecto zusätzlich die LG Magic Remote, die man von LG TV Geräten kennt. Diese Fernbedienung lässt sich mit Bewegungsgesten steuern, um diverse Buttons und Menüs zu nutzen. So lässt sich das Laser Display sehr intuitiv bedienen. Wenn man den LG Hecto als TV Ersatz nutzen möchte, spielt auch sein Betriebsgeräusch eine nicht unbedeutende Rolle.

Der LG Hecto Test hat gezeigt, dass man bei ihm eigentlich nicht mehr von einem „Geräusch“ sprechen kann. Denn mit 20 dB im Eco Modus nimmt man ihn eigentlich nicht mehr wahr. Nur wenn man ihn ausschaltet und er sich schließt und abgeschaltet wird (was er in ca. 5 Sekunden schafft), hört man die Verschlussmechanik der Abdeckung. Alles in allem ist der LG Hecto ein Vorreiter in Bezug auf die neue Laser Technologie, da er bei der Bildqualität mühelos mit einem normalen, hochwertigen Heimkinoprojektor mithalten kann. Und dank seiner Ultrakurzdistanzoptik bietet er ganz neue Aufstellungsmöglichkeiten im Wohnzimmer. So wird er gerade für die Projektionsfans ein sehr interessantes Gerät – auch weil er eine Bildgröße erreicht, die man mit einem normalen TV Gerät so noch nicht erreicht bzw. nicht zum Preis des LG Hecto.

Hier geht es zum Hecto in unserem Shop.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.