NEC L50W - Multimedia Widescreen LED Projektor | Beamershop24 Blog

NEC L50W – Multimedia Widescreen LED Projektor

Acer H9500BD – Der günstige 3D Full HD Heimkino Einstieg
02.09.2011
Mitsubishi HC7800D – Der erste Mitsubishi 3D Full HD DLP Projektor
07.09.2011

NEC L50W
05.09.2011

Der NEC L50W ist NECs Einstieg in die LED Welt. Und man muss sagen, der Einstieg ist gelungen. Aber auch am LED Markt selbst, bietet er praktische Neuerungen. Neben 500 Lumen, wo bisher 300 Lumen “Standard“ waren, bietet er nun auch die WXGA Auflösung mit 1280 x 800 Pixeln und nicht nur die XGA Auflösung mit 1024 x 768 Pixeln. Dies macht ihn für verschiedene Anwendergruppen interessant. Man könnte an Hand der Ausstattung meinen, er wäre in erster Linie auf den Businessbereich zugeschnitten und dort speziell für Nutzer, die viel unterwegs sind, jedoch bietet er noch einiges mehr. Hiervon konnten wir uns beim NEC L50W Test überzeugen. Die 500 Lumen reichten hierbei auch aus, wenn der Raum nicht komplett dunkel war. Dies ist gerade für den Businessbereich interessant, da man natürlich nicht überall erwarten kann, den Raum komplett abdunkeln zu können. Um bei einem Film die beste Qualität zu erzielen ist es natürlich besser den Raum abzudunkeln, da sich hierüber noch mehr aus dem Bild herausholen lässt. Der angesetzte Kontrast von 2000:1 zeigt wie bei einem normalen DLP Projektor einen ordentlichen Schwarzwert . Der Vorteil der LED Technik ist auch hier die lange Lebensdauer. Die LED Einheit soll bis zu 20.000 Stunden halten können.

Von der Ausstattung seitens der Anschlüsse steht er einem normalen, kleinen Projektor in nichts nach. Neben dem digitalen HDMI Anschluss bietet er den klassischen VGA Anschluss sowie einen Cinch -Video Anschluss. Der Clou bei dem Gerät ist in diesem Bereich allerdings der USB Typ A Anschluss sowie der SD Karten Steckplatz. Hierüber lassen sich diverse Dateiformate direkt vom USB Stick oder von einer SD Karte abspielen. Interessanterweise verfügt der NEC L50 W sogar über einen intern verbauten Speicher von 2 GB (wovon allerdings seitens der Software, die auf dem Gerät installiert ist, nur rund 1 GB zur Verfügung steht). Wozu er hierüber im Stande ist zu leisten aber später. Neben den bereits genannten Anschlüssen bietet er auch noch einen 3,5 mm Klinken Anschluss für die Beschickung des internen 2 Watt Lautsprechers. Dieser bietet gerade bei einer Zuspielung über einen Blu-Ray Player eine positive Qualität die man nicht erwartet hätte. Wenn man allerdings Musik von einem USB Stick abspielt, wirkte sie bei erhöhter Lautstärkeregelung etwas kratzig. Aber das kann darauf zurück zu führen sein, da es sich um ein Sample Gerät handelte. Ein weiterer Vorteil des Gerätes ist, dass der Netzanschluss direkt im Gerät integriert ist und somit nicht noch ein externes Netzteil transportiert werden muss.

Über den USB Typ A Anschluss, den SD Kartensteckplatz sowie den internen Speicher lassen sich beim NEC L 50W über diese Datenträger diverse Dateiformate abspielen. Hierzu gehören zum Beispiel MPEG2, WMV, MP3 sowie JPEG Dateien. Bei den Video Dateien verhält es sich in diesem Fall vergleichbar zu anderen Geräten, was das Erkennen von Dateiformaten angeht. Die meisten gängigen Dateien wurden erkannt und konnten abgespielt werden. Sogar Material in HD Qualität (im Eigentest bis 720p) ließ sich abspielen. Dies ist schon seltener der Fall, da die internen Player bei Dateien dieser Größe nicht immer schnell genug verarbeiten können. Bei der Wiedergabe von Bildern (JPEG / BMP) zeigte das Gerät beim Präsentieren einer Slideshow einen zügigen Bildwechsel. Die Farbqualität der Bilder zeigte sich entsprechend abhängig von dem verwendeten Voreinstellungsmodus. Wie bei den Filmen kam hier der sRGB Modus am besten zur Geltung. Auf Grund des Samples darf man gespannt sein, ob die auf die jeweiligen Anzeigen ausgelegten Modi (z.B. Film) noch besser werden. Neben den angesprochenen Dateiarten lassen sich auch noch Dateien aus dem Microsoft Office Bereich anzeigen. Hierzu zählen Word, Excel und PowerPoint Dateien (jeweils 97 / 2000 / XP / 2003 / 2007). Seitens der PowerPoint Dateien muss man allerdings dazu sagen, dass hier leider keine Animationen unterstütz werden. Ebenfalls bietet die Funktion auch die Möglichkeit Adobe PDF Files (1.0 – 1.7) anzuzeigen. Im Allgemeinen ist hier allerdings auch zu beachten, je größer die Datenmenge (z.B. Auflösung des Bildes) desto länger kann es dauern bis sich die Anzeige aufbaut. Jedoch viel die Geschwindigkeit in den meisten Fällen recht positiv auf.

In Verbindung mit der Möglichkeit des LED Gerätes lange Laufzeiten zu überstehen bietet die oben angesprochene Funktion des NEC L50W auch ideale Bedingungen im Digital Signage Bereich, was z.B. Werbung oder ähnliches Betrifft. Was ebenfalls positiv auffällt ist der Lens Shutter. Gerade bei Präsentationen lässt sich dies praktisch anwenden, wenn man die Aufmerksamkeit vom Bild weg auf sich ziehen möchte. Allerdings setzt er das Gerät nicht in eine Art Stand-by Funktion. Es ist in diesem Fall eine rein mechanische Lösung.

Die mitgelieferte Fernbedienung überzeugt ebenfalls. Auf den ersten Blick wirkt die Fernbedienung des NEC L50W günstig, wenn man sie jedoch in der Hand hat und nutzt revidiert sich dieser Eindruck schnell. Die Druckpunkte sind erstaunlich gut gelegt. Die jeweilige Quelle lässt sich leicht über die dafür vorgesehene Taste ansteuern. Ebenfalls fällt positiv auf, dass in der mitgelieferten Tasche für das Gerät eine kleine Extra-Tasche enthält, die genau die Fernbedienung aufnimmt. Wenn man das Gerät mit seinen rund 1,4 kg in der Tasche verstaut, kann man es noch gut im Koffer o.ä. verstauen.

Da der NEC L50W Preis bisher noch nicht feststeht, bleibt hier noch abzuwarten wie hoch oder auch niedrig er ausfällt. Da die NEC Preise normalerweise in einem vernünftigen Rahmen liegen, rechnen wir auch hier mit einem angenehmen Preis.

Wenn das Serienmodell das leistet was das Sample zeigt, darf man auf das Gerät sehr gespannt sein.

 

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.